Universität Erfurt

Universität Erfurt

Bildung durch Verantwortung

"Service Learning" wurde Mitte der 1980er Jahre in den USA etabliert durch die Gründung der studentischen Organisation "Campus Outreach Opportunity League" (COOL) und des Netzwerks "Campus Compact" auf der Ebene von Universitätsleitungen, dem heute über 950 Universitäten angehören. Die teilnehmenden Hochschulen verpflichten sich, nicht nur fachliche Expertise zu fördern, sondern auch die Bereitschaft und die Fähigkeit zu stärken, die intellektuellen und materiellen Ressourcen der Hochschulen zum Wohle und zur Stärkung der Community einzusetzen. Die Hochschulen wollen auf diese Weise Studierende zu bürgerschaftlicher und sozialer Verantwortung erziehen, ihnen soziale Kompetenzen vermitteln und einen Beitrag als Akteure der Zivilgesellschaft leisten.

In Deutschland wird Service Learning an Hochschulen seit einigen Jahren vereinzelt praktiziert. Die deutschen Universitäten, an denen erste Ansätze von Service Learning realisiert werden (Universität Duisburg-Essen, Universität Erfurt, FH Erfurt, Universität Lüneburg, Universität Mannheim, Universität des Saarlandes, Universität Trier, Universität Würzburg), haben am 9.3.2009 an der Universität Würzburg das "Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung" gegründet. In ihrer gemeinsamen Erklärung bekunden sie  - vergleichbar der amerikanischen Initiative "Campus Compact", persönliche und gesellschaftliche Verantwortung als wesentliche Erziehungsaufgabe an ihren Campi anzusehen und zu entwickeln.

Weitere Informationen

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl