Universität Erfurt

Universität Erfurt

News: Religion. Gesellschaft. Weltbeziehung

  • 18.11.2019: University for Future: Das Max-Weber-Kolleg beschließt Nachhaltigkeitskonzept

    Der Kollegrat des Max-Weber-Kollegs der Universität Erfurt hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, bei der Arbeit am Kolleg die Ziele der Nachhaltigkeit stärker zu beachten.  Mehr

  • 18.11.2019: Podiumsdiskussion zum Synodalen Weg

    Die Professur für Dogmatik an der Universität Erfurt und das Katholische Forum im Land Thüringen (Akademie des Bistum Erfurt) laden am 5. Dezember zur Podiumsdiskussion "Der Synodale Weg der katholischen Kirche in Deutschland" ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Gemeindesaal St. Lorenz, Pilse 30. Mehr

  • 18.11.2019: Neue Publikation: „Beziehungsweise“

    Unter dem Titel „Beziehungsweise“ ist im Verlag Friedrich Pustet ein neues Buch von Prof. Dr. Julia Knop erschienen. Darin setzt sich die Erfurter Dogmatikerin mit der Theologie der Ehe sowie von Partnerschaft und Familie auseinander. Mehr

  • 15.11.2019: Wie geht es weiter mit Erfurts kolonialem Erbe?

    Unter dem Titel „Wie weiter mit Erfurts kolonialem Erbe?“ laden das Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt, die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und die Stadt Erfurt alle Interessierten zu einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 12. Dezember, um 19.30 Uhr, in die Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 4-5, ein. Mehr

  • 15.11.2019: Die ostdeutsche Volksmeinung: Wie demokratisch war die DDR-Bevölkerung?

    „Die ostdeutsche Volksmeinung: Wie demokratisch war die DDR-Bevölkerung?“ lautet der Titel eines Vortrags von Dr. Jens Gieseke, zudem der Forschungsverbund „Diktaturerfahrung und Transformation“ am Donnerstag, 5. Dezember, um 18 Uhr ins Coelicum, Domstraße 10, einlädt. Im Anschluss an den Vortrag gibt es Gelegenheit zur Diskussion. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Förderschwerpunkt „DDR-Forschung“ gefördert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.  Mehr

  • 04.11.2019: Workshop zu „Kierkegaards Begriff des Märtyrers“

    Am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt findet am 8. und 9. November wieder ein Kierkegaard-Kolloquium statt, auf dem Forscher*innen verschiedener Disziplinen über Werk, Wirkung und Aktualität des dänischen Philosophen und Theologen Søren Kierkegaard (1813–1855) diskutieren und laufende Projekte vorstellen. Mehr

  • 28.10.2019: Internationale Tagung: „Rituale und rituelle Objekte“

    Ein Stoffstreifen, versehen mit orangefarbenen Symbolen und Figuren: zwei Menschen, die sich liebevoll an den Händen halten, ein weiterer Mann in langem Gewand, Zuschauer, die einen Baldachin über alle halten. Zwischen den Figuren und darüber: hebräische Schrift, blau bedruckt mit einem Wunsch für einen jungen Menschen: „Gott soll ihn in der Tora wachsen lassen, hin zum Hochzeitsbaldachin und hin zu guten Werken.“ Bei dem Stoffstreifgen handelt es sich um einen sogenannten Tora-Wimpel, den man zu Ehren der Bar Mitzva eines jüdischen Jungen der Gemeinde schenkte: ein rituelles Objekt aus einer kleinen jüdischen Gemeinde in Rudolstadt, von denen es einst viele gab, aber nur wenige erhalten sind. Diese rituellen Objekte sollen bei einer international besetzten Tagung untersucht und präsentiert werden, die vom 6. bis 8. November in Erfurt und Rudolstadt stattfindet.  Mehr

  • 25.10.2019: Herzlich willkommen, Peter Ebenbauer!

    Das Research Centre „Dynamik ritueller Praktiken im Judentum“ der Universität Erfurt begrüßt Peter Ebenbauer, Professor für Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz als neuen Fellow. Mehr

  • 17.10.2019: Katholisch-Theologische Fakultät lädt zum Patronatsfest ein

    Auch in diesem Jahr lädt die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt am Freitag, 15. November, zu ihrem Patronatsfest "Albertus Magnus" ein. Mehr

  • 15.10.2019: Theologie im Gespräch: „Was bleibt 30 Jahre nach der friedlichen Revolution?“

    Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt und das Katholische Forum im Land Thüringen laden alle Interessierten am 30. Oktober und 13. November zu ihrer Veranstaltungsreihe „Theologie im Gespräch mit Politik“ ein. Gemeinsam mit Vertretern von Landespolitik und Bürgerrechtsbewegung, wollen sie darin auf die jüngere deutsche Geschichte zurückblicken und gemeinsam die Frage diskutieren: Was bleibt 30 Jahre nach der friedlichen Revolution? Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Collegium Maius, Michaelisstraße 39. Der Eintritt ist frei. Mehr

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl