Universität Erfurt

Universität Erfurt

Detailansicht

Von der „Insel der Schwäne“ zum „Engel mit dem goldenen Schnurrbart“. Ein Rückblick auf die Kinder- und Jugendliteratur der DDR im 30. Wendejahr 04.12.2019, 18:00 bis 20:00 Uhr

Allerorten erfolgt im 30. Jahr der politischen Wende in Deutschland ein kritischer Rückblick, der sich insbesondere durch zwei Akzente auszeichnet: (1) die kritische Bilanz dessen, was in 30 Jahren an Annähe-rung der einst getrennten Teile Deutschlands erreicht wurde und (2) ein Blick zurück auf Strukturen und Ereignisse in der DDR mit differenzierten Analysen und neuen Betrachtungsweisen. Gerade dieser Blick schließt eine neue Sicht auf die verschiedenen Künste und kulturellen Tendenzen in der DDR ein: die Musik, die bildende Kunst, das Theater, den Film, die Literatur. In der Veranstaltung wird der Teil der Literatur betrachtet, der sich speziell an Kinder und Jugendliche wandte.

  • Ort: Lernwerkstatt, Audimaxgebäude
  • Referent(en): Prof. Dr. Karin Richter
  • Reihe: Grundschule in der DDR
  • Veranstalter: Lernwerkstatt
  • Kategorie: Vortrag
  • Publikum: öffentlich

Es geht dabei auch um die Frage, inwieweit diese Literatur ideologischen Vorgaben der Bildungsinstanzen folgte, inwieweit sie einen kritischen Blick auf gesellschaftliche Zustände warf bzw. inwieweit sie eine ästhetisch anspruchsvolle Kunstwelt offenbart, deren Originalität noch heute erkennbar ist und zur Rezep-tion anregt. Mit Blick auf Lehramtsstudierende dient die Veranstaltung auch dem Ziel, auf literarische Texte zu verweisen, die heute mit großem Gewinn und mit beachtlicher Resonanz bei Schülern im Unterricht be-handelt werden können. Es werden Unterrichtsmodelle zu phantastisch-komischen Texten, zu mythologischen Adaptionen sowie zu psychologischen Kinder-Romanen vorgestellt, die in den vergangenen fünf Jahren durch Studierende der Universität Erfurt und der Universität Siegen erarbeitet und erprobt wurden.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl