Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. Andreas Anter

Inhaber der Professur für Politische Bildung an der Staatswissenschaftlichen Fakultät

Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Soziologie in Münster, Freiburg i.Br. und Hamburg und einem Diplom in Politologie war Andreas Anter zunächst Assistent am Lehrstuhl für Politische Theorie an der Universität Hamburg, wo er 1994 über "Max Webers Theorie des modernen Staates" promovierte (3. Aufl. Duncker & Humblot 2014). Anschließend war er sieben Jahre Literaturlektor im Rowohlt Verlag (Reinbek bei Hamburg) und Programmchef des Reclam Verlags Leipzig, bevor er an die Universität zurückging und sich 2003 an der Universität Leipzig habilitierte. Nach Vertretungsprofessuren in Leipzig und Bremen wurde er 2008 Professor für das Politische System Deutschlands an der Universität Leipzig, bevor er 2013 an die Universität Erfurt auf den Lehrstuhl für Politische Bildung berufen wurde.

Forschung

Zu den Forschungsinteressen von Andreas Anter gehören die moderne politische Theorie, Ordnungspolitik, Staatstheorie und Verfassungspolitik sowie das Werk Max Webers.

Lehre

In der Lehre bietet Andreas Anter Veranstaltungen in folgenden Bereichen an: Politisches System Deutschlands, Staatstheorie, Verfassungspolitik, Politische Bildung und moderne politische Theorie.

Ausgewählte Publikationen

  • Theorien der Macht zur Einführung, 3. Aufl. Hamburg: Junius 2017 (1. Aufl. 2012).
  • Max Webers Staatssoziologie. Positionen und Perspektiven (Hg. mit Stefan Breuer), 2. Aufl. Baden-Baden: Nomos 2016.
  • Max Weber und die Staatsrechtslehre, Tübingen: Mohr Siebeck 2016
  • Max Weber’s Theory of the Modern State: Origins, Structure and Significance, New York: Palgrave Macmillan 2014.
  • Staatskonzepte. Die Theorien der bundesdeutschen Politikwissenschaft (mit Wilhelm Bleek), Frankfurt/New York: Campus 2013.
  • Die Macht der Ordnung. Aspekte einer Grundkategorie des Politischen, 2. Aufl. Tübingen: Mohr Siebeck 2007 (1. Aufl. 2004).

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl