Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. Alex Burri

Professor für Theoretische Philosophie an der Philosophischen Fakultät

Forschung

Die Forschungsinteressen von Alex Burri liegen in den Bereichen Sprachphilosophie, Erkenntnistheorie und Metaphysik.

Lehre

In der Lehre bietet Alex Burri Veranstaltungen in den Gebieten: philosophische Klassiker der Neuzeit, analytische Philosophie des zwanzigsten Jahrhunderts und der Gegenwart an.

Ausgewählte Publikationen

  • „A Priori Justification“, in: Nicola Kompa, Christian Nimtz und Christian Suhm (Hg.), The A Priori and its Role in Philosophy, Paderborn: Mentis, 2009, 103-118.
  • „Art and the View from Nowhere“, in: John Gibson, Wolfgang Huemer und Tommaso Piazza (Hg.), A Sense of the World: Fiction, Narrative and Knowledge, New York: Routledge, 2007, 308-317.
  • „A Priori Existence“, Grazer Philosophische Studien 74 (2007), 163-175.
  • „Facts and Fiction. Reflections on the Tractatus“, in: John Gibson und Wolfgang Huemer (Hg.), The Literary Wittgenstein, London: Routledge, 2004, 291-304.
  • „Symmetries and Solipsism“, in: Andreas Bächli und Klaus Petrus (Hg.), Monism, Frankfurt am Main: Ontos, 2003, 157-169.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl