Universität Erfurt

Prof. Dr. Christian Lehmann

Ehemalige Position: Professor für Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät

Nach Abschluss seines Studiums der Allgemeinen und Vergleichenden Sprachwissenschaft und der Klassischen Philologie 1972 an den Universitäten Göttingen und Köln wurde Christian Lehmann 1973 an der Universität Köln promoviert. Von 1975 bis 1977 war er Professor für Sprachwissenschaft an der Pontifícia Universidade Católica do Rio Grande do Sul in Brasilien. 1980 folgte die Habilitation an der Universität Köln. Von 1984 bis 1999 war er Professor für Linguistik an der Universität Bielefeld. Von 1999 bis zur Verabschiedung in den Ruhestand im Wintersemester 2013/14 hatte Lehmann die Professur für Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft an der Universität Erfurt inne.

Forschung

Zu den Forschungsinteressen von Christian Lehmann  zählen die Bereiche linguistische Typologie, Sprachtheorie, Yukatekisch, sprachliche Kategorisierung von Geräuschen, Lenguas indígenas de la Baja Centroamérica und allgemein-vergleichende Grammatik.

Ausgewählte Publikationen

  • 2008 "Roots, stems and word classes." Studies in Language Vol. 32: S. 546 ff.
  • 1998: Possession in Yucatec Maya, Lincom Europa Verlag.
  • 1995: Thoughts on grammaticalization, Lincom Europa Verlag.
  • 1988: "Towards a typology of clause linkage". (eds. Haiman, J., Thompson, S. A.). Clause combining in grammar and discourse, J. Benjamins Verlag: S. 181 ff.
  • 1984: Der Relativsatz. Typologie seiner Strukturen – Theorie seiner Funktionen – Kompendium seiner Grammatik, Narr Verlag.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl