Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. Ralf Rummer

Ehemalige Position: Professor für Allgemeine Psychologie und Instruktionspsychologie an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät

Nach Abschluss eines Studiums der Psychologie wurde Ralf Rummer 1995 an der Universität Mannheim promoviert; 2003 habilitierte er sich an der Universität des Saarlandes. Von 2008 bis 2018 war er Inhaber der Professur für Allgemeine Psychologie und Instruktionspsychologie an der Universität Erfurt. 2018 wechselte er an die Universität Kassel.

Forschung

Die Forschungsinteressen von Ralf Rummer liegen in den Bereichen Angewandte Kognitionspsychologie (z.B. Lernen mit Multimedia, Lernstrategien), Psycholinguistik (z.B. Satzbehalten, Sprache und Emotion, Sprachstandsdiagnose) und Gedächtnispsychologie.

Ausgewählte Publikationen

  • Rummer, R., Schweppe, J., Schlegelmilch, R. & Grice, M. (2014). Mood is linked to vowel type: The role of articulatory movements. Emotion, 14, 246-250.
  • Rummer, R., Schweppe, J., Fürstenberg, A., Scheiter, K. & Zindler, A. (2011). The perceptual basis of the modality effect in multimedia learning. Journal of Experimental Psychology: Applied, 17, 159-173.
  • Rummer, R., Schweppe, J., Fürstenberg, A., Seufert, T. & Brünken, R. (2010). Working memory interference during processing texts and pictures: Implications for the explanation of the modality effect. Applied Cognitive Psychology, 24, 164-176.
  • Schweppe, J. & Rummer, R. (2014). Attention, working memory, and long-term memory in multimedia learning: An integrated perspective based on process models of working memory. Educational Psychology Review, 26, 285-306.
  • Schweppe, J., Rummer, R., Bormann, T. & Martin, R. C. (2011). Semantic and phonological information in sentence recall: Experimental evidence and a neuropsychological single-case study. Cognitive Neuropsychology, 28, 521-545.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl