Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. Manuela Spindler

Ehemalige Position: Juniorprofessorin für Internationale Politik an der Staatswissenschaftlichen Fakultät

Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Psychologie und International Studies an den Universitäten Leipzig und Warwick wurde Manuela Spindler 2005 an der Universität Mannheim promoviert. Von 2005 bis Mitte 2012 war Manuela Spindler Inhaberin der Juniorprofessur für Internationale Politik an der Universität Erfurt.

Forschung

Die Forschungsinteressen von Manuela Spindler liegen in den Bereichen Regionalismus, europäische Integration, Theorie der internationalen Beziehungen und Ordnung in den internationalen Beziehungen.

Ausgewählte Publikationen

  • (ed. mit Schieder, Siegfried) 2010: Theorien der Internationalen Beziehungen, Barbara Budrich Verlag/UTB.
  • 2005: Regionalismus im Wandel. Die neue Logik der Region in einer globalen Ökonomie, VS-Verlag.
  • 2005: „Die Konflikttheorie des Neoinstitutionalismus.“ (ed. Bonacker, Thorsten) Sozialwissenschaftliche Konflikttheorien. Eine Einführung, VS-Verlag: S. 143 ff.
  • 2004: „New Regionalism and Global Economic Governance.“ (ed. Schirm, Stefan) Public and Private Governance in the World Economy. New Rules for Global Markets, Palgrave Macmillan: S. 235 ff.
  • 2003: „Toward the Competition Region. Global Business Actors and the Future of New Regionalism.“ (ed. Hülsemeyer, Axel) Globalization in the Twenty-First Century. Convergence or Divergence, Palgrave Macmillan: S. 119 ff.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl