Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. Bärbel Frischmann

Professorin für Geschichte der Philosophie an der Philosophischen Fakultät

Nach dem Studium der Philosophie an der HU Berlin wurde Bärbel Frischmann 1988 an der Universität Jena promoviert. Die Habilitation erfolgte 2002 an der Universität Bremen. Seit 2009 ist Bärbel Frischmann Inhaberin der Professur für Geschichte der Philosophie an der Universität Erfurt.

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Philosophie des deutschen Idealismus und der Frühromantik, Existenzphilosophie, Friedrich Nietzsche, Martin Heidegger, postmoderne Philosophie und Dekonstruktion, Kulturphilosophie, Ästhetik, Ironie, Sozialphilosophie und Politische Philosophie.

Lehre

Vorlesung zur Einführung in die Geschichte der Philosophie (BA), im BA- und MA-Studium Seminare zu verschiedenen Themenbereichen der Philosophiegeschichte, der politischen und Sozialphilosophie sowie der Kulturphilosophie und Ästhetik. Die Veranstaltungen für das Studium Fundamentale orientieren sich auf Bereiche Musik und Philosophie bzw. Literatur und Philosophie.

Ausgewählte Publikationen

  • 2014 (ed.): Ironie in Philosophie, Literatur und Recht, Verlag Königshausen & Neumann
  • 2014 (ed.): Grenzziehungen und Grenzüberwindungen. Philosophische und interdisziplinäre Zugänge, Wehrhahn Verlag
  • 2012 (ed.): Bildungstheorie in der Diskussion, Verlag Karl Alber
  • 2010 (ed.): Sprache – Dichtung – Philosophie. Heidegger und der Deutsche Idealismus, Verlag Karl Alber.
  • 2009 (ed. mit Millán-Zaibert, Elizabeth): Das neue Licht der Frühromantik. Innovation und Aktualität frühromantischer Philosophie, Verlag Ferdinand Schöningh.
  • 2005: Vom transzendentalen zum frühromantischen Idealismus. J. G. Fichte und Fr. Schlegel, Schöningh Verlag.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl