Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. Ulrike Stutz

Professorin für Fachdidaktik Kunst an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät

Nach Abschluss ihres Studiums der Bildhauerei und Kunstpädagogik, Kunst und Design sowie Medienwissenschaft an der Alanushochschule Alfter und der HBK Braunschweig wurde Ulrike Stutz 2006 an der Universität Duisburg-Essen promoviert. Seit 2009 ist Ulrike Stutz Inhaberin der Professur für Fachdidaktik Kunst an der Universität Erfurt.

Forschung

Zu den Forschungsinteressen von Ulrike Stutz zählen ästhetische Methoden in der Erhebung und Auswertung von Bildmaterial in der qualitativen empirischen Forschung.

Lehre

In der Lehre bietet Ulrike Stutz Veranstaltungen zu den Themen: Grundlagen der Kunstpädagogik, Aspekte kunstpädagogischer Medienbildung, Initiieren künstlerischer Prozesse im Kontext von Schule sowie kunstpädagogische Praxis mit Grundschülern im BA Kunst, im MaL Regelschule sowie im MaL Grundschule an. Im Studium Fundamentale bietet sie Veranstaltungen zu Themen wie interkulturelle und transkulturelle Aspekte künstlerischer Produktionen oder öffentliche Räume in Geschichte und Gegenwart an.

Ausgewählte Publikationen

  • 2012: Kunstpädagogik im Kontext von Ganztagsbildung und Sozialraumorientierung. kopaed-Verlag
  • 2011: "Transkulturalität und Fremderfahrung – Ästhetische Videoanalyse einer Entwicklung impliziten Wissens in der kunstpädagogischen Praxis", in: Anja Kraus (Hrsg.) "Körperlichkeit in der Schule – Aktuelle Körperdiskurse und ihre Empirie" Band 4: Heterogene Lernausgangslagen“, Athena-Verlag, Oberhausen 2011, S. 113-152.
  • 2010: Für eine sozialräumliche kunstpädagogische Praxis, Schroedel Kunstportal, Didaktisches Forum, Februar 2010
  • 2009: Dead Troops Talk – Performative Thematisierungen von Kriegsdarstellungen in der Medienkunst und in einer kunstpädagogischen Videoproduktion In: Horst Niesyto/Peter Imort/ Renate Müller (Hrsg.): "Medienästhetik in Bildungskontexten", München: kopaed-Verlag
  • 2008: Kommunikationsskulpturen. Entwurf einer sozialräumlichen kunstpädagogischen Praxis. Ästhetik – Theorie – Qualitative Empirie, kopaed-Verlag.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl