Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

USV Erfurt stellt die Weichen für die nächsten Jahre: Delegiertenversammlung wählte Jens Panse zum Präsidenten

USV stellt die Weichen für die nächsten Jahre

Der Universitätssportverein (USV) hat auf seiner Delegiertenversammlung am Mittwoch (28.11.2012) die Weichen für die Zukunft gestellt und einen neuen Vorstand für die Dauer von drei Jahren gewählt. An der Spitze des zweitgrößten Sportvereins der Landeshauptstadt steht als Präsident der 46-jährige Pressesprecher Jens Panse, der den Verein schon seit 13 Jahren führt. Den geschäftsführenden Vorstand gehören außerdem erneut Torsten Wolf und Prof. Dr. Heinrich Kill als Vizepräsidenten sowie Frank Prescher als Schatzmeister an. Neu im Vorstandsteam ist Andrea Borris, die im Bereich Mutter-Vater-Kind-Turnen sportlich aktiv ist. Den Vorstand komplettieren Siegfried Schippel (Karate), Frank Becker (Leichtathletik), Robert Oemus (Hochschulsport), Thomas Kämmler (Aikido) und Gudrun Hoch (Yoga/Seniorentanz).

„Wir wollen gemeinsam die überaus erfolgreiche sportliche Vereinsentwicklung der letzten Jahre fortschreiben“, sagt Panse nach seiner einstimmigen Wahl durch die Delegierten aus 16 verschiedenen Abteilungen. Künftig könnten weitere Angebote hinzukommen. „So wie sich die Abteilung Capoeira in den letzten Jahren erfolgreich etabliert hat, gibt es derzeit Überlegungen aus den erfolgreichen Hochschulsportdisziplinen Ju-Jutsu, Floorball oder Ultimate Frisbee dauerhafte Vereinsangebote zu entwickeln“, informierte Panse. Geplant ist im nächsten Jahr auch ein neues Familiensportangebot für zwei bis vierjährige Kinder sowie Mutter-Baby-Gymnastik. „Von der Wiege bis zur Urne – turne, turne, turne“, formulierte die rüstige Übungsleiterin im Seniorensport, Gudrun Hoch, den neuen Slogan für den seit 1959 bestehenden Sportverein. „In Erfurt sind wir der Sportverein mit vielfältigsten Sportangebot für Alt und Jung, offen für Studierende und Mitarbeiter der Erfurter Hochschulen wie für Sportler aus der ganzen Stadt“, pflichtete Panse bei.

Der Präsident ehrte die Karateka Sabine Schneider, Franziska Krieg und Denis Pawlowsky für ihre zahlreiche Erfolge in den letzten eineinhalb Jahren. „Mit dem 3. Platz bei den Europameisterschaften und insgesamt 5 Deutsche Meistertiteln hat die  Abteilung Karate wieder die mit Abstand erfolgreichste Bilanz vorzuweisen“, so Panse. „Die Abteilung Basketball hat mit ihrer neuen Abteilungsleiterin Elke Michalek einen besonderen Schwerpunkt auf die Nachwuchsarbeit gelegt und damit den durch den Verlust der ersten Damenmannschaft eingetretenen Mitgliederrückgang mehr als kompensiert“, freute sich der Präsident. Besonders stolz ist der aktive Marathonläufer aber auch über den ersten Sieg einer USV-Athletin beim traditionsreichen Rennsteiglauf. Kristin Hempel (ehemals Eisenacher) wurde für ihren Sieg über die Marathonstrecke sowie den Landesmeistertitel im Halbmarathon geehrt. Blumen und Dank gab es auch für Inge Haage aus dem Seniorensport für ihre aktive Unterstützung der Abteilungsleiterin Gudrun Hoch und für Rolf Völksch, der nach 41 Jahren zum Jahresende die Leitung der Abteilung Orientierungslauf niederlegt. Leider gibt es noch keinen Nachfolger für die traditionsreiche Hochschulsportdisziplin.

Der Erfurter Unisportverein verzeichnet aktuell 1.331 Mitglieder. Außerdem organisiert der USV im laufenden Wintersemester 120 verschiedene Sportkurse für rund 2.700 Studierende und Mitarbeiter von Universität und Fachhochschule. „Auch in Zukunft wollen wir auf die bewährte Mischung von Studenten-, Spitzen- und Breitensport setzen“, so Panse. Mit dem Stadtsportbund, mehreren Sportfachverbänden, der Universität und der Fachhochschule sowie den Studierendenräten der beiden Hochschulen habe man dabei verlässliche Kooperationspartner. „Außerdem arbeiten wir mit 8 Erfurter Sportvereinen zusammen, um unseren Studierenden in Zukunft noch attraktivere Sportangebote zu bieten“, sagte Panse. Schwerpunkt der Vereinsarbeit soll in den nächsten Jahren außerdem auf einer verbesserten Kommunikation nach Innen und Außen liegen. Für den Ausbau der Frauensportangebote habe man mit der Geschäftsführerin Christina Sonnenfeld, die auch im Vorstand des Stadtsportbundes als Frauensportbeauftragte tätig ist, die besten Voraussetzungen, verwies Panse auf den erstmals im Oktober veranstalteten Frauensporttag. In dieser Woche gibt es beim USV Erfurt eine Sportwoche mit zahlreichen Veranstaltungen und Wettbewerben, darunter ein Volleyballturnier am Montag und die Vereinsweihnachtsfeier am Freitag.

Foto vorn v.l.n.r.: Marian Hartwig (Mitarbeiter Geschäftsstelle), Torsten Wolf, Robert Oemus, Christina Sonnenfeld (Geschäftsführerin), Gudrun Hoch, Frank Becker, Clemens Kühn (ausgeschieden), Frank Prescher, hinten v.l.n.r: Jens Panse, Thomas Kämmler, Siegfried Schippel, Prof. Dr. Heinrich Kill, es fehlt Andrea Borris


Text: Jens Panse

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl