Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Ohne Schweiß kein Preis: Franziska Krieg und Denise Pawlowsky fahren zur Karate-Europameisterschaft nach Budapest

Ohne Schweiß kein Preis

Dass ein hartes, kontinuierliches und fokussiertes Training notwendig ist, um bei sportlichen Vergleichen als Sieger hervorzugehen, haben die Erfurterinnen Franziska Krieg und Denise Pawlowsky schon früh gelernt. Die beiden Karatekas vom USV Erfurt e.V. trainieren beide schon über 15 Jahre bei Heim- und Landestrainer Andreas Kolleck. Dabei haben sie insbesondere im Kata- Team (Kampf gegen imaginäre Gegner) der Damen, zusammen mit Sabine Schneider, etliche Trophäen gewonnen und sich als Nationalteam auch international einen Namen gemacht.
Am Wochenende vom 19.-21.Juli 2013 treten die beiden Studentinnen allerdings jeweils im Einzel an. Bei den sechsten Europameisterschaften der Studenten werden sich Franziska und Denise in Budapest dem internationalen Vergleich stellen. Die 25-jährige Franziska Krieg vertritt dabei die Universität Erfurt und Denise Pawlowsky (21 Jahre) wird für die Internationale BA Erfurt an den Start gehen. Dafür trainieren die beiden Frauen fast täglich. „Vor der Sommerpause ist das die letzte Möglichkeit, sein Können zu beweisen“, erklärt Franziska. Nachdem viele Trainingsstunden mit athletischen Einheiten absolviert sind, steht nun hauptsächlich das Karate-Training auf dem Plan. Denise ergänzt: „Der letzte technische Feinschliff läuft und die aggressiven Abschlüsse der Techniken werden noch präzisiert. Nächste Woche kann es losgehen. Hoffen wir, dass sich all der Fleiß und Schweiß auszahlen werden.“
Unterstützung erhalten die Erfurterinnen natürlich von ihrem Trainer und ihren Eltern. Für die finanzielle und organisatorische Absicherung gilt es die Universität Erfurt sowie die Internationale BA Erfurt anerkennend zu nennen. Ohne eine derartige Hilfe wäre ein Start bei einem solchen Wettkampf nicht möglich.
Bleibt nur noch die Daumen zu drücken und mit vollem Einsatz den nächsten Freitag abzuwarten. Dann wird sich zeigen, ob alle Mühen ausgereicht haben.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl