Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

USV-Rennsteigläufer in Top-Form: Hempel gewinnt in Dresden - Knape und Krieghoff in Mihla vorn

USV-Rennsteigläufer in Top-Form

Zwei Wochen vor dem Rennsteiglauf hat sich das Laufteam des USV Erfurt in bester Verfassung präsentiert. Die Rennsteigmarathonsiegerin von 2012, Kristin Hempel, gewann am Sonntag (27. April) den 17. Oberelbe-Marathon in Dresden in einer Zeit von 03:02:16 Stunden und entschied damit das Thüringer Duell gegen Juliane Heinze vom AC Apolda souverän mit viereinhalb Minuten Vorsprung für sich. Tobias Henkel vom USV Erfurt, der sich auf seinen ersten Supermarathon auf dem Rennsteig vorbereitet, lief das Rennen mit Juliane Heinze und erreichte nach 03:06:23 Stunden als 28. Mann das Ziel im Heinz-Steyer-Stadion. André Fischer belegte bei den Männern auf der Halbmarathonstrecke in 01:14:13 einen sehr guten dritten Platz.

Einen weiteren ungefährdeten Start-Ziel-Sieg fuhr Marcel Knape am Maifeiertag in Mihla ein. Beim 20. Hainichlauf siegte er über die Halbmarathondistanz in 01:18:01 Stunden mit mehr als 8 Minuten Vorsprung vor Johannes Fritsch aus Bischofroda und seinem Vereinskameraden Adrian Panse (01:26:31). Knape, der im Vorjahr den Rennsteighalbmarathon gewann, geht damit in diesem Jahr als einer der Favoriten auf die Rennsteigmarathondistanz, bei der auch Adrian Panse auf eine neue Bestzeit hofft. Supermarathonstarter Frank Becker komplettierte als Gesamtvierter und Sieger in der AK 50 in 01:30:20 Stunden das gute Abschneiden des USV auf der Halbmarathondistanz. Bei den Frauen gewann Luise Krieghoff vom USV Erfurt in 01:12:03 Stunden auf der 13-Kilometer-Distanz mit einer Minute Vorsprung von Saskia Anschütz vom FSV Gotha.

Fotos:
1 Kristin Hempel kurz vor dem Ziel im Heinz-Steyer-Stadion.
2 Das erfolgreiche USV-Trio beim Oberelbe-Marathon: Tobias Henkel, Kristin Hempel und André Fischer (v.l.n.r.)

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl