Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Weigel mit neuer Marathon-Bestzeit am Bosporus: USV-Laufteam beim Istanbul-Marathon am Sonntag erfolgreich

Weigel mit neuer Marathon-Bestzeit am Bosporus

Istanbul/Erfurt. Mit einer neuen persönlichen Marathon-Bestzeit von 02:37:41 Stunden kehrt Christoph Weigel vom 36. Istanbul-Marathon am Sonntag zurück. Der 27-jährige Schalkauer, der für den USV Erfurt startet, war damit der schnellste Deutsche am Bosporus und kam auf Platz 26 ins Ziel. Den international besetzten Marathonlauf, der die Kontinente Asien und Europa verbindet, konnte der Marokkaner Hafid Chani in 02:11:53 Stunden vor dem Äthiopier Gebo Burka und vier keniatischen Läufern für sich entscheiden.

 

Weigel, der erst kürzlich in Weimar eine neue Halbmarathon-Bestzeit aufgestellt hatte, lief bei nicht optimalen äußeren Bedingungen ein starkes Rennen und teilte sich die Kräfte gut ein. Zunächst musste er sich nach dem Start auf der Bosporus-Brücke aus der 10. Reihe nach vorn kämpfen und den Anschluss an das Elitefeld herstellen. Nach den ersten 15 Kilometern durch die Altstadt von Istanbul wurde es für ihn ein einsames Rennen. Einsetzender Nieselregen und leichter Wind erschwerten auf der langgezogenen Küstenstraße das Rennen. Zudem gab es unterwegs nur Wasser und Bananen. Doch der USV-Läufer ließ sich von all dem  nicht beeindrucken und meisterte auch den Schlussanstieg vorbei an der Hagia Sophia zum Ziel auf dem Hippodrom souverän. Am Ende hatte der Schützling des Erfurter Meistertrainers Dieter Hermann seine bisherige Bestzeit um mehr als 7 Minuten unterboten. „Da geht auf einem schnellen Kurs bei optimalen Bedingungen sogar noch mehr“, freute sich Weigel im Ziel mit seinen Mannschaftskameraden vom USV.

Erik Dittmann kam ebenfalls mit neuer persönlicher Bestzeit von 03:03:30 Stunden als 109. ins Ziel. Abteilungsleiter Frank Becker belegte 4 Tage nach seinem 50. Geburtstag in 03:26:12 Stunden Platz 405. Zufrieden zeigte sich auch USV-Präsident Jens Panse, der beim Saisonabschluss in 03:46:36 Stunden als 912. ankam. Auch der fünfte Erfurter Läufer Martin Curth war bei seinem ersten Start für den USV nach 04:28:05 Stunden als 2180. erfolgreich. Insgesamt erreichten 3144 Männer und 732 Frauen das Ziel. 

Fotos (privat) : Christoph Weigel vor dem Wahrzeichen Istanbuls – der Hagia Sophia – auf dem Weg ins Ziel und zur neuen Bestzeit.

Das erfolgreiche USV-Laufteam vor dem Streckenplan des Istanbul-Marathons: Erik Dittmann, Christoph Weigel, Frank Becker und Jens Panse (v.l.n.r.).     

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl