Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Erneuter Doppelsieg für den USV Erfurt beim Drei-Kirchen-Lauf in Günthersleben: Fischer und Henkel gewinnen im Team beim Wintermarathon in Leipzig

Erneuter Doppelsieg für den USV Erfurt beim Drei-Kirchen-Lauf in Günthersleben

Leipzig/Günthersleben. Ein guter Start ins neue Jahr ist dem Laufteam des USV Erfurt gelungen. Den 7. Wintermarathon am Samstag (16. Januar) in Leipzig konnten die USV-Läufer André Fischer und Tobias Henkel im Team mit Marc Schulze in sehr guten 2:49:29 Stunden für sich entscheiden. Die neun Runden durch den Clara-Zetkin-Park über insgesamt 41,195 Kilometer mussten dabei von den Dreier-Teams gemeinsam absolviert werden. „Diesmal war es nicht so spannend, wie im vergangenen Jahr“, so Fischer, der mit seinem Team 2 Minuten schneller als beim knappen Vorjahressieg war und damit rund 18 Minuten Vorsprung auf Platz zwei herauslaufen konnte.

Wahrhaft winterlich präsentierte sich der Ort Günthersleben-Wechmar im Landkreis Gotha zur 7. Auflage des Drei-Kirchen-Neujahrslaufes am Sonntag (17. Januar). Eine geschlossene Schneedecke, Temperaturen von drei Grad unter null und dichter Flockenwirbel hielten den Seriensieger Marcel Krieghoff vom USV Erfurt aber auch diesmal nicht davon ab, in ganz kurzer Laufbekleidung an den Start zu gehen und den 10 Kilometer-Hauptlauf wie schon in den drei Jahren zuvor erneut souverän für sich zu entscheiden. Manchen der Teilnehmer fröstelte es schon allein beim Anblick. „Man muss nur schnell genug sein, ist doch nur für rund eine halbe Stunde“, kommentierte der Erfurter verschmitzt nach seinem Zieleinlauf. In 31:58 Minuten war Krieghoff erneut knapp 2 Minuten schneller als Vereinskamerad Adrian Panse (33:54) und Julian Häßner vom sc impuls Erfurt (33:59). Damit gab es den gleichen namentlichen Einlauf wie im vergangenen Jahr, wo allerdings Julians Bruder Philipp (diesmal 6. in 36:00), den 3. Platz belegt hatte.

Marcel Krieghoff setzte sich vom Start weg ab und lief ein einsames Rennen an der Spitze. Dahinter entwickelte sich aber ein packendes Duell um Platz zwei. Dem 25-jährigen Studenten Adrian Panse gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen. An der 3. Kirche in Günthersleben übersah der USV-Läufer die Kontrollstation und musste nochmal zurück, um sich den Stempel auf die Startnummer zu holen. Die Gelegenheit nutzte Julian Häßner zum Überholen, bog allerdings im Eifer des Gefechts an der nächsten Kreuzung falsch ab. Sportlich fair rief ihm sein Kontrahent die Information nach, konnte aber seinerseits wieder vorbeiziehen und 5 Sekunden vor dem jungen impuls-Läufer die Ziellinie am Sportplatz erreichen. „Das hat sich insgesamt ausgeglichen“, meinte Häßner und gratulierte ohne Verärgerung über den verpassten zweiten Platz.

Luise Krieghoff war als viertschnellste Frau und Siegerin ihrer Altersklasse in 44:50 Minuten erfolgreich. In 39:44 Minuten belegte Tino Hagemann den 3. Platz in der AK Männer. Jörg Pfeuffer kam bei dem Lauf um die drei Kirchen in Schwabhausen, Wechmar und Günthersleben auf eine Zeit von 44:11 Minuten. Präsident Jens Panse überquerte nach 47:30 Minuten die Ziellinie am Sportplatz und freute sich über den erneuten Doppelsieg seiner Athleten. „Beim Drei-Kirchen-Neujahrslauf bleibt Orange die dominierende Farbe, was neben dem Hauptsponsor auch den Läufern des USV zu verdanken ist.“

 

Foto Wintermarathon: Fischer, Henkel und Schulze auf dem Weg zum Teamsieg beim 7. Wintermarathon in Leipzig.

Fotos Drei-Kirchen-Neujahrslauf (Jörg Bauer): Sieger Marcel Krieghoff lief trotz frostiger Temperaturen erneut in kurzen Laufsachen ins Ziel.

Start zum 7. Drei-Kirchen-Lauf in Günthersleben mit den Erfurtern Marcel Krieghoff (1111), Adrian Panse sowie Julian und Philipp Häßner (v.l.n.r.).

Das erfolgreiche Laufteam des USV beim Drei-Kirchen-Neujahrslauf: Präsident Jens Panse, Marcel Krieghoff, Jörg Pfeuffer, Luise Krieghoff, Adrian Panse und Tino Hagemann (v.l.n.r.).     

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl