Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Calisthenics-Anlage auf dem Uni-Campus eingeweiht

Endlich ist es soweit!

Auf dem Erfurter Universitätscampus wurde am 5. April die erste wettkampftaugliche Calisthenics-Außensportanlage in Thüringen durch die Präsidenten von USV Erfurt und Landessportbund, Jens Panse und Peter Gösel, im Beisein zahlreicher Sportler und Gäste eingeweiht. Bauherr war der Universitätssportverein, der die rund 110.000 Euro teure Anlage mit finanzieller Unterstützung des Freistaats Thüringen errichtet hat. 39.800 Euro Fördermittel für den vereinseigenen Sportanlagenbau hatte der Landesportbund bereitgestellt, rund 70.000 Euro musste der Sportverein aus Eigenmitteln und Spenden aufbringen.

Mehr als 10.000 Euro an Spenden haben die Sportler gesammelt. Rund 1.000 Euro spendeten die Gäste zum Geburtsempfang des Präsidenten im letzten Sommer. Die Geräte wurden von den Abteilungsmitgliedern selbst montiert. Auch bei der stromtechnischen Erschließung legten die Sportler selbst Hand an.

Von der Stadt Erfurt habe man leider keine Unterstützung bekommen bedauerte der USV-Präsident. Deshalb habe man auch auf den ursprünglichen Plan eines öffentlich zugängigen Parcours für die Landeshauptstadt verzichtet. Die Sportanlage müsse in Verantwortung des USV gewartet und gesichert werden. „Natürlich sind aber alle an der neuen Trendsportart interessierten Erfurter herzlich eingeladen, sich in der jüngsten Abteilung des USV, der bereits jetzt rund 100 Mitglieder angehören, zu engagieren.“ Auch für den Hochschulsport und die Sportlehrerausbildung soll die Anlage genutzt werden.

Mit dem Präsidenten des zweitgrößten Erfurter Sportvereins freuten sich auch besonders der Wegbereiter Riccardo Horn und der jetzige Abteilungsleiter Sven Stier. „Damit geht ein langgehegter Traum in Erfüllung.“ Statt Provisorien verfüge man jetzt über eine professionelle Anlage mit einer Sitzstufenanlage für Zuschauer, die Wettkämpfe bis hin zu Deutschen und internationalen Meisterschaften ermögliche. Eine Beleuchtung, die auch ein Training in den Abendstunden möglich macht, wurde noch im Verlauf der Bauphase hinzugefügt. Ebenso wie ein Trampolin, dass die Firma Sport Thieme für die Turnbaranlage der Firma Eiden & Wagner Metallbau GmbH als Referenzobjekt zur Verfügung stellte. Die Planungsfirma Richter aus Hermsdorf und die ausführende Firma Artifex aus Weimar stellte dies vor zusätzliche Herausforderungen. Bis auf eine kleine Nachbesserung im Fallschutzbereich, ist die TÜV-Abnahme für die Anlage bereits erfolgt.

Calisthenics (griechisch kalos „schön“, „gut“ und sthenos „Kraft“) ist eine Form des körperlichen Trainings, das eine Reihe von einfachen, oft rhythmischen Bewegungen beinhaltet, für die nur das eigene Körpergewicht genutzt wird. Die Basis bilden dabei Übungen wie Klimmzüge, Kniebeuge und Liegestütze. Die Übungen sind dafür ausgelegt, die Kraft, die Beweglichkeit und die Körperkontrolle eines Sportlers zu verbessern. Calisthenics kann sowohl dem Muskelaufbau, der Steigerung der inter- und intramuskulären Koordination als auch der Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems dienen.

Zum 2. Gesundheitstag der Universität Erfurt am 12. Mai um 15 Uhr besteht für Interessierte die Möglichkeit, den Parcours unter Anleitung von qualifizierten Übungsleitern auszuprobieren.

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl