Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Sportler der Uni Erfurt gehen bei der DHM Leichtathletik leer aus: Starke Konkurrenz und Wind machten Athleten der Uni Erfurt zu schaffen

Luise Weber bei der DHM Leichtathletik 2017 in Kassel
Luise Weber bei der DHM Leichtathletik 2017 in Kassel

Am vergangenen Donnerstag fand die Deutsche Hochschulmeisterschaft Leichtathletik in Kassel statt. Viele Sportler nutzten den Wettkampf, um sich für die Universiade in Taipeh und die Weltmeisterschaft in London zu qualifizieren. Dementsprechend gut besetzt war das Teilnehmerfeld mit Deutschlands besten studierenden Leichtathletinnen und Leichtathleten. Für die Uni Erfurt gingen Luise Weber im Kugelstoßen und Sven Jürgens im Dreisprung an den Start.

Luise Weber hatte, wie viele andere Athleten, mit dem starken Wind zu kämpfen. Trotz ihrer Probleme die Stöße gültig zu halten, lieferte sie mit einer Weite von 14.85 m ein respektable Leistung ab und wurde fünfte.

Damit übertraf sie ihre Weite aus dem Februar bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in der Halle, mit der sie sich Gold holte. Sie selbst war sehr zufrieden mit dem Wettkampf: „Insgesamt war der Wettkampf gut und zeigte, dass ich noch Potential nach oben habe.“ Gold mit einer Weite von 17,64 m ging an Sara Gambetta von der Uni Halle.

Einen rabenschwarzen Tag hingegen erwischte Sven Jürgens. Ohne einen gültigen Versuch schied er im Finale des Dreisprungs aus.

Wir danken den beiden Sportlern für Ihren Einsatz und gratulieren zu den Leistungen.

Text: Patrick Niebergall

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl