Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Uni-Studentin gewinnt Bronze-Medaille in Portugal: Rosa Liebold erfolgreich im europäischen Wettstreit

Vom 24.-27. Juli fanden in der Universitätsstadt Coimbra (Portugal) die Studierenden Europameisterschaften in den Sportarten Karate, Judo und Taekwondo statt. Josephine Röhl und Rosa Liebold nahmen an diesem internationalen Event teil, um die Universität Erfurt zu vertreten.

In der Vorrunde am Mittwoch kämpfte sich Röhl in der Gewichtsklasse unter 61 Kg durch die erste Runde und gewann mit 6:0 gegen Tschechien. In der zweiten Runde unterlag sie dann mit 3:1 der Gegnerin aus Mazedonien.

Liebold siegte in der Gewichtsklasse über 68 Kg in ihrer ersten Runde gegen Österreich. In der zweiten Runde setzte sie sich mit einem starken Fußtritt mit 3:0 gegen die Gegnerin aus Frankreich durch. Im Poolfinale schied Rosa nach einem ausgeglichen Kampf gegen die türkische Gegnerin aus. Daraufhin kämpfte sie am folgenden Tag um Platz 3 gegen Großbritannien. Mit viel Eigeninitiative punktete Sie mit einem Fußtritt und später mit einer Handtechnik. Am Ende siegte sie mit 4:0 und erreichte damit zum wiederholten Mal Bronze zur European University Championship.

Rosa Liebold kehrte mit Bronze im Gepäck nach Erfurt zurück.

Die beiden Studentinnen der Uni Erfurt nutzten die Zeit in Coimbra nicht nur, um sich mit anderen Karateka aus Europa zu messen, sondern besuchten ebenfalls die Judo sowie Taekwondo Wettkämpfe und schlossen viele Kontakte über Länder- und Sportartgrenzen hinweg.

 

Sportreferent P. Niebergall

Fotos: Rosa Liebold

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl