Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

Theodor Popp gewinnt erstmal den Erfurter Campuslauf: Zur vierten Auflage rund 240 Teilnehmer am Start

Theodor Popp hat die vierte Auflage des Erfurter Campuslaufes am Mittwochabend (16. Mai) gewonnen. Der Student von der Universität Erfurt setzte sich gegen den Vorjahreszweiten Adrian Panse vom USV Erfurt durch und sicherte sich damit auch erstmals den Titel eines Thüringer Hochschulmeisters im 10-Kilometer-Straßenlauf.

Popp, der seine sehr gute Form erst kürzlich als Vizelandesmeister im Halbmarathon unterstrichen hatte, setzte sich gleich an die Spitze des Feldes. Bis Runde drei konnte Adrian Panse noch folgen, dann wurde der Abstand etwas größer. Im Ziel hatte Theodor Popp, der in 33:48 Minuten rund eine halbe Minute über der Siegerzeit des Vorjahres blieb, 17 Sekunden Vorsprung auf den USV-Läufer, der nach seinem Sieg bei der ersten Auflage im Jahr 2015 nun schon zum dritten Mal als Zweiter ins Ziel lief. Den dritten Platz belegte erneut Tobias Kellner, der in 34:56 Minuten zweiter der Thüringer Hochschulmeisterschaft wurde. Den dreifachen Erfolg für die Gastgeber in der Sonderwertung sicherte Leo Krassek, der 38:18 Minuten benötigte.

Der Sieg bei den Frauen ging an Lisa-Marie Kaus von der Universität Erfurt, die sich in 46:12 Minuten auch den Titel der Thüringer Hochschulmeisterin sicherte, gefolgt von Madeleine Müller (USV Erfurt) in 47:22 Minuten und Christiane Kind (48:21 Minuten). Der Vizemeistertitel in der Hochschulwertung ging an Lisa Seidler von der Friedrich-Schiller-Universität Jena (50:24) vor Milena Kneip von der Uni Erfurt (52:23). Von den insgesamt 71 Teilnehmern kamen 31 von den verschiedenen Thüringer Universitäten. Neben den Gastgebern war die Uni Jena mit 8 Studierenden stark vertreten.

Beim Teamlauf über 5x2 Kilometer stand für die 5 Mannschaften überwiegend der Spaß im Vordergrund, wobei die Sieger aus Eisenach – das Team „Klub der Magischen Miesmuscheln“ – in 33:26 Minuten ihre Vorjahreszeit noch einmal etwas steigern konnten. Im Feld der Geschlagenen fanden sich u.a. eine “USV-Memory-Staffel“, das Team „DaFloJuLiMo“, der „SV Wacker Durchsaufen“, „Kenias letzte Reserve““ und das „Präsidium läuft!“, mit dem Rektor der FH Erfurt und den Kanzlern von Uni Erfurt und FH Jena. Der Generali-Pokal für das schnellste Frauenteam ging an die Hochschulgruppe „Amnesty International“. Teilnehmerstärkste Fakultät war diesmal die Erziehungswissenschaftliche Fakultät, die u.a. mit den „Bildungsstürmern“ an den Start gingen und für die Prof. Gerd Mannhaupt den Pokal und das Bierfässchen in Empfang nahm.

 

Auch rund 20 Nachwuchstalente vom USV und die Kinder aus dem Campuskindergarten waren mit Eifer dabei. Sie absolvierten zum Auftakt eine kleine Campuslauf-Runde um die Sporthalle und hatten anschließend auch noch viel Spaß auf der Trampolin-Anlage der Techniker Krankenkasse, die als Kooperationspartner wie auch das Studierendenwerk Erfurt den Campuslauf im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt.

 

Mit insgesamt rund 240 Teilnehmern verzeichnete der von der Universität veranstaltete und vom USV ausgerichtete Lauf in etwa wieder die Teilnehmerzahl des Vorjahres, wobei die schlechte Wetterprognose vielleicht einen neuen Teilnehmerrekord verhindert hat. Am Ende hielt das Wetter und die Veranstalter und Teilnehmer waren mit der vierten Auflage des einzigen Thüringer Campuslaufes wieder sehr zufrieden.

 

Ergebnisse: www.sportident.com

 

Foto 1 (Frank Prescher): Start zum 5x2 Kilometer-Teamlauf.

 

Foto 2 (Marian Hartwig): Die zwei Erstplatzierten Theodor Popp und Adrian Panse bei der zweiten Runde über den Campus der Uni Erfurt.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl