| Interne Serviceseiten, Service, Studium

Anerkennung von Schnelltestbescheinigungen anderer Thüringer Hochschulen

Aufgrund aktueller Nachfragen hat die Universität Erfurt entschieden, im Rahmen der "3G"-Regelungen auf dem Campus für die Teilnahme an Präsenzlehrveranstaltungen und -prüfungen bei Studierenden und Lehrenden auch die Testbescheinigungen der anderen Thüringer Hochschulen anzuerkennen.

Das bedeutet, dass beispielsweise ein Studierender der Fachhochschule Erfurt oder der Uni Jena, der an seiner Hochschule einen Corona-Schnelltest unter Aufsicht durchgeführt und bescheinigt bekommen hat, diesen auch für eine Lehrveranstaltung an der Universität Erfurt (z.B. im Sprachenzentrum) vorlegen kann und keinen eigenen Test an der Uni Erfurt machen muss. Die "Gültigkeit" des Tests an der Uni Erfurt beträgt dabei weiterhin maximal 48 Stunden - auch wenn die jeweils andere Hochschule davon abweichende Zeitfenster bescheinigt.

Parallel dazu hat die Fachhochschule Erfurt zugesagt, auch Bescheinigungen von Studierenden der Uni Erfurt anzuerkennen - dies jedoch laut Infektionsschutzkonzept der FH nur 24 Stunden. Wir bitten um Beachtung.