22. Jun 2021, 18:00 Uhr | Philosophische Fakultät

Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft. Zur Arbeit der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIGA)

Veranstaltungsort
online
Reihe
Kolloquium zur Westasiatischen Geschichte
Veranstalter
Professur für Westasiatische Geschichte
Referent(en)
Orkide Ezgimen
Veranstaltungsart
Vortrag
Publikum
hochschulöffentlich

Online-Vortrag von Orkide Ezgimen im Rahmen des Kolloquiums zur Westasiatischen Geschichte.

Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIGA) ist eine politische Bildungsinitiative, die innovative Konzepte für die pädagogische Auseinandersetzung mit Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft entwickelt.  Im Rahmen des Kolloquiums zur Westasiatischen Geschichte wird Orkide Ezgimen über die bildungspädagogischen Ansätze zur Bekämpfung von Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft sprechen.

Ziel der Sitzung ist es, den Studierenden der Universität Erfurt einen Überblick über die Arbeit der bundesweit agierenden Initiative gegen Antisemitismus zu verschaffen. Darüber hinaus gibt die Veranstaltung einen Einblick in Berufsperspektiven im Bereich der Bekämpfung von Antisemitismus.

Die Veranstaltung richtet sich an die Hochschulöffentlichkeit. Die Teilnahme erfolgt unter dem folgenden Link:
 

an der Veranstaltung via Webex teilnehmen