| Interne Serviceseiten, Hochschule, Service

Beschäftigte an Hochschulen können sich impfen lassen

Nach der kürzlichen Änderung der Corona-Impfverordnung des Bundes wurden Beschäftigte an Hochschulen nun Lehrpersonal an Schulen gleichgestellt und mit Blick auf die Corona-Impfung in die Prioritätsgruppe 3 eingestuft.

Das bedeutet, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Erfurt können sich nun für einen Impftermin anmelden. Als Nachweis für die Zugehörigkeit zur Prioritätsgruppe 3 reicht die thoska als Dienstausweis nach Auskunft verschiedener Impfzentren jedoch leider nicht aus. Deshalb bereitet das Dezernat 2: Personal augenblicklich eine entsprechende Arbeitgeberbescheinigung vor, die die Beschäftigten dann bei ihren jeweiligen Einrichtungsleitungen bzw. Dekanaten abholen können. Lehrbeauftragte können zur Legitimierung im Impfzentrum ihren aktuellen Lehrauftrag vorlegen.

Eine entsprechende Beschäftigteninformation des Dezernats 2 dazu ist heute per E-Mail verschickt worden.