Katholisch-Theologische Fakultät

Bibelrezeption, Zensurmechanismen und homiletische Fragestellungen in der katholischen DDR-Diaspora

Datum
2. Nov 2023, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Veranstaltungsort
Coelicum, Domstraße 10
Veranstalter
Katholisch-Theologische Fakultät
Veranstaltungsart
Vortrag
Veranstaltungssprache(n)
Deutsch
Publikum
öffentlich

Das Theologische Forschungskolleg lädt herzlich ein zur Buchpräsentation des von Martin Nitsche und Marlen Bunzels herausgegebenen Tagungsbandes "Bibelrezeption, Zensurmechanismen und homiletische Fragestellungen in der katholischen DDR-Diaspora" inklusive Podiumsdiskussion (u.a. mit Bischof Gerhard Feige).

Über die Veranstaltung

Wie hat das Leben in der DDR den Blick auf die Bibel und das Verständnis der Texte geprägt? Inwieweit können Verbindungen zwischen der konkreten Exegese des Bibeltextes zur kirchlichen, politischen und gesellschaftlichen Situation jener Zeit hergestellt werden?

Bei den Bibelauslegungen von Theolog:innen aus der DDR handelt es sich um Texte, die bislang wenig rezipiert wurden. Diesem Desiderat hat sich das von Dr. Martin Nitsche und Dr. Marlen Bunzel verantwortete Forschungsprojekt „Schriftrezeption in der katholischen DDR-Diaspora“ angenommen. Darin untersuchten sie gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen aus Exegese, Kirchengeschichte, Pastoraltheologie und Literaturwissenschaft das einzige katholische, in der DDR erschienene Predigtreihenwerk Das Wort an die Gemeinde (1971–1979, herausgegeben von Karljosef Lange). Die Ergebnisse sind in dem im Mai 2023 erschienenen Tagungsband „Bibelrezeption, Zensurmechanismen und homiletische Fragestellungen in der katholischen DDR-Diaspora“ dokumentiert.

Im Anschluss an die Buchvorstellung folgt eine Podiumsdiskussion, bei der zusammen mit katholischen und protestantischen Vertreter:innen aus Wissenschaft und Kirche über „Bibel und Predigtkultur im Osten“ diskutiert wird.

Die Podiumsgäste sind:

  • Gemeindereferentin i. R. und Mitautorin von Das Wort an die Gemeinde Erika Buhl (Frankfurt/Oder),
  • Landesbischöfin i. R. Ilse Junkermann (Leipzig),
  • Bischof Dr. Gerhard Feige (Magdeburg),
  • Prof. em. Dr. Wolfgang Ratzmann (Leipzig)
  • und Prof. Dr. Norbert Clemens Baumgart (Erfurt).