Buchvorstellung Patrice Poutrus: Umkämpftes Asyl

Datum
14. Dez 2022, 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Lehrgebäude 4 (Campus)
Veranstalter
Philosophische Fakultät
Referent(en)
Patrice Poutrus; Omar Kamil
Publikum
Öffentlich

Mit „Umkämpftes Asyl. Vom Nachkriegsdeutschland bis in die Gegenwart“ hat der Erfurter Zeithistoriker Patrice G. Poutrus das Standardwerk zur Geschichte des Asyls in Deutschland vorgelegt. Die Veranstaltung ist gleichzeitig der Abschiedsvortrag von Patrice G. Poutrus, der eine Gastprofessur an der TU Berlin übernehmen wird. Kolleg*innen, Studierende, Lehrende und die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich dazu eingeladen.

Mit „Umkämpftes Asyl. Vom Nachkriegsdeutschland bis in die Gegenwart“ hat der Erfurter Zeithistoriker Patrice G. Poutrus das Standardwerk zur Geschichte des Asyls in Deutschland vorgelegt. In Hinsicht auf die Schlüsseldaten deutscher Asylpolitik 1993 und 2015 betrachtet er darin die Geschichte des Asyls in beiden Deutschlands. Denn beide Staaten nahmen das Recht politisch Verfolgter auf Asyl 1949 in ihre Verfassungen auf. Was das konkret für die Praxis der Asylvergabe bedeutete, wird Patrice G. Poutrus bei der Vorstellung seines Buches zusammenfassend darstellen. Darauf folgt ein Gespräch mit Omar Kamil und die Möglichkeit, Publikumsfragen zu stellen. Die Veranstaltung ist gleichzeitig der Abschiedsvortrag von Patrice G. Poutrus, der eine Gastprofessur an der TU Berlin übernehmen wird. Kolleg*innen, Studierende, Lehrende und die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich dazu eingeladen.

14.12.2022 | Universität Erfurt LG 4, Raum D05 | 16.00 c.t.
online Teilnahme möglich unter: https://uni-erfurt.webex.com/meet/DuT_UE