| Interne Serviceseiten, International, Studium

Corona-Schutzimpfung für (internationale) Studierende?

Seit dem 7. Juni 2021 ist die Impfpriorisierung in Deutschland aufgehoben. Alle Personen ab 16 Jahren können sich unabhängig von Alter, Vorerkrankungen und Beruf impfen lassen. Was aber bedeutet das konkret für (internationale) Studierende der Universität Erfurt?

Jeder, der einen Wohnsitz in Thüringen hat und sich bei der Meldebehörde ordnungsgemäß angemeldet hat, kann sich um einen Impftermin bemühen - also auch internationale Studierende. Allerdings steht aktuell noch nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung, so dass nicht alle Impfwilligen unmittelbar einen Impftermin vereinbaren können.

Ein Termin für eine Covid-19-Impfung kann in Thüringen über die zentrale Impfterminservice-Seite: www.impfen-thueringen.de vereinbart werden. Auch Arztpraxen bieten Impfungen gegen COVID-19 an. Die Terminvergabe erfolgt durch die Praxen selbst.

Eine erfolgte Corona-Schutzimpfung wird im Impfpass erfasst. Personen, die keinen Impfpass besitzen, erhalten eine Ersatzbestätigung. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, Impfungen mit dem digitalen Impfausweis zu dokumentieren. Dazu wird im Impfzentrum oder beim Arzt nach der zweiten Impfung ein QR-Code generiert, der ein Impfzertifikat beinhaltet. Geimpfte können Informationen zur erfolgten Corona-Schutzimpfung dann bequem und digital auf ihrem Smartphone speichern. Die für den digitalen Impfausweis benötigte App kann im App Store kostenfrei heruntergeladen werden.