DFG fördert neues Forschungsprojekt

Am Lehrstuhl wird ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördertes Forschungsprojekt durchgeführt. Ziel dieses Projekts ist es, die Medienreaktionen der Ankündigung von Entlassungsentscheidungen von Familienunternehmen und Nicht-Familienunternehmen zu analysieren.

Die bestehende Literatur zeigt, dass Familienunternehmen in der Regel ein höheres Ansehen genießen als Unternehmen mit anderer Eigentümerstruktur. Es gibt jedoch nur sehr begrenzte Kenntnisse darüber, wie sich dieser Reputationsbonus darauf auswirkt, wie Medien die Ankündigungen strategischer Entscheidungen wahrnehmen. Das Projekt will daher folgende Fragen beantworten: : Reagieren die Medien weniger negativ auf Ankündigungen von Entlassungen, wenn sie von Familienunternehmen (vs. Nicht-Familienunternehmen) gemacht werden? Kommunizieren Familienunternehmen Entlassungen anders als Nicht-Familienunternehmen? Was sind die Performance-Konsequenzen der damit verbundenen Medienreaktionen?

Die Projektlaufzeit beträgt drei Jahre.