14. Apr 2022, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr | Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Katholisch-Theologische Fakultät, Philosophische Fakultät, SPF Wissen. Räume. Medien., Forschung

Die Mauergesellschaft. Kalter Krieg, Menschenrechte und die deutsch‐deutsche Migration 1961‐1989

Veranstaltungsort
online (Webex)
Reihe
Kolloquium im Sommersemester
Veranstalter
Forschungsverbund „Diktaturerfahrung und Transformation"
Referent(en)
PD Dr. Frank Wolff (Universität Osnabrück)
Veranstaltungsart
Vortrag
Publikum
öffentlich

Online-Vortrag von PD Dr. Frank Wolff (Universität Osnabrück) im Rahmen des Kolloquiums im Sommersemester vom Forschungsverbund „Diktaturerfahrung und Transformation".

Die deutsch-deutsche Grenze bestimmte weite Aspekte des gesellschaftlichen Lebens in der Bundesrepublik und der DDR, sie trennte und verband gleichzeitig beide Staaten miteinander. Dieser These geht Frank Wolff in seiner Habilitationsschrift nach und analysiert die vielfältigen Verflechtungen, politischen Diskurse und die Steuerung der inner-deutschen Migration. Besonders die verschiedenen Versuche, die Grenze zu überwinden und sie zu legitimieren, stehen hier im Vordergrund. In seinem Vortrag wird er anhand einiger empirischer Schlaglichter die zentralen Linien der Arbeit skizzieren.

Frank Wolff studierte Allgemeine  und ost-europäische Geschichte, Anglistik und Germanistik an der Universität zu Köln und wurde an der Universität Bielefeld mit einer transnationalen Geschichte der jüdischen Arbeiterbewegung promoviert. Seit 2019 ist er Privatdozent für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Osnabrück und vertritt im Sommersemester 2022 die temporäre Leitung der Professur Neueste Geschichte und Historische Migrationsforschung.

Benötigen Sie mehr Informationen zum Zugang oder Hilfe,  wenden Sie sich bitte an: dut.info@uni‐erfurt.de.

Alle Veranstaltungen finden digital über die Plattform WebEx statt. Der Meetingraum wird jeweils 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung geöffnet.  Es ist keine gesonderte vorherige Anmeldung direkt bei WebEx notwendig, Sie können direkt über Ihren Browser dem  Meeting beitreten. 

zum Meeting-Raum