Willy Brandt School of Public Policy, International

Erfurt Transatlantic Dialogue. The War in Ukraine, NATO and the Future of European Security Policy

Datum
24. Okt 2022, 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Lehrgebäude 4 (Campus)
D01
Veranstalter
Konrad-Adenauer-Stiftung, US-amerikanisches Generalkonsulat in Leipzig und der Willy Brandt School
Veranstaltungsart
Podiumsdiskussion/Forum
Veranstaltungssprache(n)
Englisch
Publikum
öffentlich mit Anmeldung

Diskussion mit Dr. Barbara Kunz, Alejandra Ortiz-Ayala und Ken Toko über das Thema "Der Krieg in der Ukraine, die NATO und die Zukunft der europäischen Sicherheitspolitik". Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem US-amerikanischen Generalkonsulat in Leipzig und der Brandt School organisiert.

Der Überfall Russlands auf die Ukraine unterzieht die Sicherheitsarchitektur Europas einem Stresstest: Das NATO-Bündniss hat neues Leben eingehaucht bekommen und die USA mit den Staaten Europas zusammenrücken lassen. Gleichzeitig haben viele europäische Staaten, insbesondere auch Deutschland, eine Neubewertung ihrer nationalen Sicherheits- und Verteidigungspolitiken vorgenommen.
Künftige Entwicklungen sind aufgrund der dynamischen Konfliktsituation nur sehr schwer zu prognostizieren. Wir wollen es aus drei Perspektiven – der US-amerikanischen, der deutschen, und aus Sicht des globalen Südens – trotzdem versuchen und diskutieren, wie aus verschiedenen Teilen der Welt auf den Krieg in der Ukraine geblickt wird, wie sich die europäische Sicherheitspolitik verändert und wie das Verhältnis zu Russland in langfristiger Perspektive gestaltet werden kann. Neben unseren Experten sind Sie herzlich eingeladen, sich aktiv in die Debatte im Rahmen unserer "Fish-Bowl-Diskussion" einzumischen.

Expert*innen:

  • Dr. Barbara Kunz, Wissenschaftlerin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg
  • Alejandra Ortiz-Ayala, PhD, Leiterin der Spezialisierung für Konfliktstudien und -management an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt
  • Ken Toko, Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Leipzig.
Teilnahme

Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung, dem US-amerikanischen Generalkonsulat in Leipzig und der Brandt School organisiert. Die Anmeldung erfolgt über die Konrad-Adenauer-Stiftung über folgenden Link:

zur Anmeldung

Kontakt

Geschäftsführerin
(Willy Brandt School of Public Policy)
Mitarbeitergebäude 1 / Raum 312