8. Jul 2021 - 9. Jul 2021 | Max-Weber-Kolleg, SPF Religion. Gesellschaft. Weltbeziehung., Forschung

Eröffnung des Sonderforschungsbereichs Strukturwandel des Eigentums

Veranstaltungsort
online sowie Jena
Veranstalter
SFB / TRR 294 (Universität Erfurt und Universität Jena)
Veranstaltungsart
Sonstiges
Publikum
zum Teil öffentlich mit Anmeldung

Mit einer zweitägigen hybriden Veranstaltung wird der gemeinsame Sonderforschungsbereich "Strukturwandel des Eigentums" der Universitäten Erfurt und Jena eröffnet.

 

Weitere Informationen über den Sonderforschungsbereich erhalten Sie auf der SFB-Website sowie im Programm-Flyer. 

Achtung: Pressekonferenz am 7. Juli

Die Sprecher und Sprecherinnen des SFB laden am Vortag der Eröffnungstagung, am Mittwoch, 7. Juli 2021, um 16.30 Uhr, zur Pressekonferenz ein. Über den unten stehenden Link können Sie an der Pressekonferenz teilnehmen. Der Kenncode lautet SFB_294.

zur Pressekonferenz
Anmeldung

Bis zum 1. Juli können Sie sich unter koordination.sfb-eigentum@uni-jena.de für die digitale Veranstaltung am Donnerstag und den Live-Stream am Freitagvormittag anmelden. 

E-Mail an koordination.sfb-eigentum@uni-jena.de schreiben

Programm

Für alle Veranstaltungen wird eine Simultanübersetzung ins Englische angeboten.

Donnerstag (digitale Veranstaltung)

  • 17:00 – 18:00 Sektempfang Auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • *18:00 – 18:15 Begrüßung Durch die Sprecher*innen des SFB/TRR 294 und die Präsidenten der Universitäten Jena und Erfurt
  • *18:15 – 19:00 Gespräch über den Strukturwandel des Eigentums Die Sprecher*innen Hartmut Rosa, Tilman Reitz und Silke van Dyk im Gespräch mit Elisabeth von Thadden (Die ZEIT)
  • *19:00 – 20:15 Keynote und Debatte Katharina Pistor (Columbia Law School, New York): The Code of Capital. How the Law Creates Wealth and Inequality
  • ab 20:30 Grillen und Get-Together Im Paradiescafé im Paradies-Park Jena ab
  • 21:00 Konzert Dota Kehr & Moritz Krämer im Paradies-Park Jena

Freitag (Paradiescafé Jena)

  • *9:30–11:00 Aktuelle Herausforderungen der Eigentumsforschung: Drei Beiträge aus dem SFB Unverfügbarkeit: Gibt es Grenzen des Eigentums? Konflikte um Eigentum: Die COVID-Pandemie als Katalysator oder Bremse? Verteilung und Zugang: Gibt es Alternativen zum Eigentum?
  • *11:00–12:30 Zwei Außenblicke auf den SFB Jens Beckert (Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung Köln) und Jürgen Kaube (FAZ) kommentieren das Forschungsvorhaben Moderation: Kathrin Leuze (Universität Jena)
  • 12:30–13:30 Mittagessen und Poster-Session
  • 13:30–15:30 Authors meet Critics: Aktuelle Bücher zu Eigentumsfragen Gunnar Folke Schuppert: »Eigentum neu denken. Ein Rechtsinstitut zwischen Wandel und Resilienz« Eva von Redecker: »Revolution für das Leben. Philosophie der neuen Protestformen« Sabine Nuss: »Keine Enteignung ist auch keine Lösung. Die große Wiederaneignung und das vergiftete Versprechen des Privateigentums« Marcus Böick: »Die Treuhand. Idee – Praxis – Erfahrung 1990-1994«
  • 15:30 –16:00 Kaffeepause
  • 16:00–17:00 Transferthemen des SFB: Wissenschaft und Praxis Joanna Kusiak (Berliner Initiative Deutsche Wohnen & Co. enteignen und University of Cambridge): Wem gehört die Stadt? Sebastian Sladek (Elektrizitätswerke Schönau): Wem gehört die Energiewende? Ulrike Bock (Bewegungsstiftung) und Theres Inauen (Schweizer Initiative Erbprozent Kultur): Erben, Stiftung und Umverteilung Björn Brembs (Universität Regensburg): Geistiges Eigentum und Open Access in der Wissenschaft
  • 17:00–18:00 Grenzen des Privateigentums und Alternativen Abschlussdiskussion mit den Gästen aus der Praxis und Vertreter*innen des SFB Moderation: Elisabeth von Thadden (Die ZEIT)

* Für Interessierte außerhalb von Jena werden diese Veranstaltungen per Live-Stream übertragen