| Universitätsbibliothek, Forschung, Hochschule, Service, Studium

Infektionsschutzkonzept der Universität aktualisiert: Qualifizierte Masken in allen Gebäuden

Die Universität Erfurt hat ihr Infektionsschutzkonzept fortgeschrieben und angepasst.

Die Neuerungen betreffen vor allem Regelungen zur Einhaltung der Infektionsschutzregeln - wie das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen, ausreichende Lüftung und Mindestabstand. Die aktuelle Fassung mit dem Stand vom 1. Februar 2021 finden Sie hier zum Download.

Die darin geschilderten Maßnahmen zur regelmäßigen Be- und Entlüftung, zur weitgehenden Gewährleistung des Mindestabstands und zur Beschränkung des Publikumsverkehrs unterstützen den Infektionsschutz. Ab sofort ist das Betreten von Gebäuden der Universität Erfurt, also auch der Universitätsbibliothek, nur noch mit einer qualifizierten Maske gestattet. Als qualifizierte Masken gelten gemäß § 5 Absatz 3 Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung OP-Masken des Typs II oder II R mit CE-Kennzeichnung, FFP2-Masken ohne Ausatemventil, FFP3-Masken ohne Ausatemventil oder Mund-Nasen-Bedeckung gemäß den Standards KN95 und N95 jeweils ohne Ausatemventil.

Die Masken sind in allen Räumlichkeiten und insbesondere auch bei der Nutzung von Aufzügen, Multifunktionsgeräten, Teeküchen und sanitären Anlagen zu tragen. Die Universität stellt ihren Beschäftigten qualifizierte Masken zur Verfügung. Am Arbeitsplatz selbst sind qualifizierte Masken zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen nicht sicher eingehalten werden kann oder in geschlossenen Räumen eine Mindestfläche von 10 m² für jede im Raum befindliche Person unterschritten wird, es sei denn, die Art der Tätigkeit lässt die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht zu.