3. Nov 2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Karriere außerhalb der Hochschule

Veranstaltungsort
online
Veranstalter
Präsidialbüro | Stabsstelle Universitätsentwicklung
Referent(en)
Dr. Hanna Proner, Dr. Franziska Bomski, Dr. Marcus Schlegel
  • Zielgruppe: Promotionsinteressierte, Doktorand*innen, Postdoktorand*innen und alle Interessierten
  • Sprache: Deutsch
  • Datum/Uhrzeit: 03.11.2022, 14 bis ca. 16 Uhr
  • Anmeldefrist: 20.10.2022

Die Veranstaltung kann leider nicht als Workshop im Rahmen eines Stipendiums angerechnet werden.

Inhalte der Veranstaltung:

Sie haben schon gehört, wie viele Möglichkeiten es auch außerhalb der Hochschule gibt, wissenschaftsaffin tätig zu sein, noch fehlt Ihnen aber der Zugang zu den entsprechenden Bereichen? Oder Sie können sich bereits vorstellen, auch außerhalb der Hochschule eine wissenschaftsaffine Karriere zu verfolgen, wissen aber nicht genau, welche Optionen es gibt und wie sich ein solcher Karriereweg gestalten lässt? Oder Sie sind sich schon sicher, dass Sie nach der Promotion gerne weiter wissenschaftsaffin oder auch im Wissenschaftsmanagement arbeiten wollen, haben aber noch nicht entschieden, in welchem Bereich Sie den nächsten Karriereschritt vollziehen wollen? Dann sind Sie bei dieser Veranstaltung richtig!

Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie von drei Referent*innen einen Einblick, welche Karrierewege man als Wissenschaftler*in außerhalb der Hochschule einschlagen kann und in welchen Feldern man z.B. tätig sein kann. Nachdem die Referent*innen sich und ihre Karriere vorgestellt haben, erhalten Sie die Möglichkeit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen.

Zu den Referent*innen:

Dr. Hanna Proner

Dr. Hanna Proner (stellvertretende Vorsitzende) ist Director Universities & Research beim Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co KG in Hamburg. Ihr Aufgabenfeld liegt in der strategischen Beratung von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Nach ihrem Studium der Politikwissenschaft, Publizistik und Germanistik war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, an der sie 2010 mit einer Arbeit zu politischen Einstellungen und Umfragen promovierte. 2007 wurde ihr der Lehrpreis des Landes Rheinland-Pfalz für herausragende Leistungen in der Lehre verliehen. Von 2010 bis 2012 war Frau Dr. Proner Juniorprofessorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Innenpolitik und Nachhaltigkeit. Seit 2002 engagierte sie sich als Gründungs- und Vorstandsmitglied zahlreicher Debattierclubs (regional und bundesweit) und gibt Workshops für Rhetorik, Kommunikation und Präsentation an Schulen und Hochschulen. Seit 2012 ist Frau Dr. Proner beim Zeitverlag Gerd Bucerius in Hamburg tätig und seit Oktober 2019 Mitglied im Universitätsrat der Universität Erfurt.

Dr. Franziska Bomski

Dr. Franziska Bomski studierte Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Mathematik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Dort wurde sie 2011 mit einer Arbeit zur Mathematik im Denken und Dichten von Novalis promoviert (De Gruyter: Berlin 2014). Geforscht und gelehrt hat sie in Freiburg, Gießen, Frankfurt am Main, Jena, New Haven (Yale University), St. Louis (Washington University) und Peking (Beihang University).
In ihrer Zeit als Postdoktorandin entschied sie sich für den Wechsel in den Kulturbetrieb. Von 2012 bis 2018 arbeitete sie als Forschungsreferentin bei der Klassik Stiftung Weimar. Sie war für die Konzeption wissenschaftlicher Publikationen und Veranstaltungen zuständig und leitete den Arbeitsbereich der Provenienzforschung zu NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturgütern. 2018 wechselte sie zum Einstein Forum in Potsdam. Sie gehört zu einem Team, das sich mit einem internationalen und multidisziplinären wissenschaftlichen Programm an die Öffentlichkeit wendet, um aktuelle, gesellschaftlich relevante Forschung vorzustellen und mit allen Interessierten zu diskutieren.

Dr. Marcus Schlegel

Dr. Marcus Schlegel (35) ist studierter und promovierter Volkswirt. Seine Promotion behandelte das Thema „“Interrelationships between Unemployment and Self-Employment and the Role of Start-Up Incentives”. Nach beruflichen Stationen im Bereich der Fördermittelprüfung und der Internen Revision von Banken ist er seit 2018 Leiter der Prüfstelle EFRE in der Thüringer Aufbaubank. In diesem Rahmen ist er für die Verwendung europäischer Fördermittel in Thüringen zuständig. Im Rahmen seiner Führungstätigkeit besuchte er Kurse an der Frankfurt School of Finance and Management im Rahmen des „New Leaders Programm“ und ist regelmäßiger Gastdozent an der Universität Erfurt / Willy Brandt School of Public Policy im Rahmen der Reihe „Management and Leadership“

Anmeldung:

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Datenschutz:

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung die Datenschutzhinweise zur Workshopteilnahme.