| Hochschule, Studium

Räume für Präsenzveranstaltungen im Wintersemester

In einem Schreiben hat sich der Vizepräsident für Studienangelegenheiten der Uni Erfurt, Prof. Dr. Gerd Mannhaupt, heute erneut an die Lehrenden gewandt - mit weiteren Informationen zum Vorlesungsstart. Das Schreiben im Wortlaut...

Prof. Dr. Gerd Mannhaupt
Prof. Dr. Gerd Mannhaupt

Liebe Lehrende,

im Laufe des heutigen Nachmittags werden im Vorlesungsverzeichnis die Räume für die von den Dekanaten benannten Präsenzveranstaltungen veröffentlicht. Die Raumvergabe erfolgte nach folgenden Prioritäten:

  1. wöchentliche Erstsemesterveranstaltungen
  2. wöchentliche Lehrveranstaltungen nach angemeldetem Raumbedarf; bei Terminkollision nach Los
  3. Einzel-(Blockveranstaltungen) am Freitag und Samstag
  4. Veranstaltungen mit Einzelterminen an den übrigen Arbeitstagen

Jeder Präsenzveranstaltung konnte ein Raum zugewiesen werden, aber nicht immer mit dem bei der Anmeldung geltend gemachtem Platzbedarf. Bitte beachten Sie deshalb die Anzahl der Plätze ihres Lehrraumes im Vorlesungsverzeichnis.

Vor allem den Klausurterminen sind derzeit noch keine Räume zugewiesen ([offen])! Diese werden erst nach der Belegung in Rücksprache mit ihnen bearbeitet.

Sollten Sie mehr Studierende in Ihrer Lehrveranstaltung aufnehmen müssen oder wollen als Plätze zur Verfügung stehen, informieren Sie alle Teilnehmenden über den Ablauf, insbesondere, wer am ersten Sitzungstermin in Präsenz teilnehmen kann. Nutzen Sie hierzu Moodle als Informationsplattform. Sie können Studierende, die nicht an der Präsenzsitzung teilnehmen können, mittels eines Konferenzmikrofons und der Freischaltung von Präsentationen online an der Lehrveranstaltung teilnehmen lassen. Hierfür stehen 20 Mikrofone zur Verfügung. Diese können Sie ab dem 02.11. in den Dekanaten der Erziehungswissenschaftlichen (6), der Philosophischen (4), der Staatswissenschaftlichen Fakultät (6), der WBS (1) sowie der Wache (3) jeweils für eine Lehrveranstaltung im Semester reservieren. Sie müssen das Mikro samt Anleitung jeweils vor der Sitzung abholen und gleich nach der Sitzung für die nächste Ausleihe wieder abgeben.

An den Türen der Seminarräume finden Sie die Sitzordnung für die Nutzung des Raumes unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen. Verändern Sie auf keinen Fall die Anordnung der Tische und Stühle. Studierende müssen sich immer in dem festgelegten Abstand im Seminarraum verteilen. Das gilt auch für Gruppenarbeit.

Für alle Präsenzsitzungen sind Anwesenheitslisten zu führen (Corona). Muster stellen wir ihnen bereit. Sobald die Belegungslisten zur Verfügung stehen, können Sie diese als Anwesenheitslisten nutzen. Die Listen sind immer unmittelbar nach jeder Sitzung in den blauen Hausbriefkasten an der Wache einzuwerfen.

Derzeit hat die Universität noch eine große Herausforderung zu meistern: zahlreiche N.N.-Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis, die in der Regel noch nicht ausgereichten Lehraufträgen geschuldet sind. Die Betroffenen verfügen somit weder über eine Uni-E-Mail-Adresse, noch haben sie einen Zugang zum Uni-Netz. Die Nutzung von E.L.V.I.S., Moodle und Wiseflow ist nicht möglich.

Sobald neue Lehraufträge abgeschlossen sind, werden die Unterlagen über die Dekanate an die Sekretariate der Professuren übergeben und die Lehrbeauftragten werden von den Sekretariaten darüber informiert. Bei Lehrbeauftragten, die aufgrund vorangegangener Lehraufträge bereits einen Zugang zum Uni-Netz und den digitalen Diensten hatten, wird ihr Zugang und werden die digitalen Dienste mit dem Abschluss des Lehrauftrags automatisch aktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
Gerd Mannhaupt