| Interne Serviceseiten, Studium

Senat beschließt weitere Vorsichtsmaßnahmen

Vor dem Hintergrund des Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Regierungschef*innen der Länder vom 25. November 2020, dass aufgrund des aktuellen Corona-Infektionsgeschehens „Hochschulen und Universitäten (…) grundsätzlich (mit Ausnahme von Labortätigkeiten, Praktika, praktischen und künstlerischen Ausbildungsabschnitten und Prüfungen) auf digitale Lehre umstellen“ sollen, hat der Senat in seiner jüngsten Sitzung am 2. Dezember weitere Vorsichtsmaßnahmen für die Universität Erfurt beschlossen.

Er fordert alle Lehrenden dazu auf, im Rahmen ihrer eigenen Verantwortlichkeit ihre derzeit noch in Präsenz stattfindenden Lehrveranstaltungen im laufenden Wintersemester möglichst zügig auf digitale Formate umzustellen. Ausnahmen sollen nur in den oben genannten Bereichen möglich sein. Darüber hinaus soll in der Woche vom 14. bis 19.12.2020 ausnahmslos in allen Bereichen möglichst Online-Lehre stattfinden oder die jeweilige Veranstaltung ausfallen. Die Universität möchte damit dazu beitragen, in der Vorweihnachtswoche Kontakte noch einmal zu reduzieren, um so das Risiko der Infektion bei Familientreffen über Weihnachten zu minimieren.