Testzentrum auf dem Campus schließt zum 18. Februar

Die Universität Erfurt schließt zum 18. Februar 2022 bis auf Weiteres ihr Corona-Testzentrum, in dem bislang auf dem Campus Selbsttests unter Aufsicht durchgeführt werden konnten.

Hintergrund ist die stark rückläufige Nachfrage, durch die das Testzentrum aufgrund des vergleichsweise hohen Personalaufwandes nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden kann. Wir bitten um Verständnis und darum, auf andere Testzentren auszuweichen.

Für Studierende und Lehrende,

  • die ein ärztliches Attest vorlegen, dass sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder deswegen innerhalb der vergangenen drei Monate nicht geimpft werden konnten, oder
  • für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission des Robert Koch-Instituts zur Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 besteht,

besteht weiterhin von Montag bis Freitag am Hochschulort die Möglichkeit, einen Selbsttest unter Beobachtung durchzuführen und eine Bescheinigung über das Ergebnis zu erhalten. Dafür melden Sie sich bitte unter Vorlage eines geeigneten Nachweises der o. g. Voraussetzungen zwecks Terminvereinbarung bei gesundheit@uni-erfurt.de. Die Durchführung des Tests erfolgt dann im Dezernat 1: Studium und Lehre (Studierende) bzw. im Dezernat 2: Personal, Betriebliches Gesundheitsmanagement (Lehrende).

Rechtzeitig vor Beginn des Sommersemesters soll dann noch einmal geprüft werden, ob der Betrieb des Testzentrums auf dem Campus mit Beginn der Vorlesungszeit (4.4.2022) wiederaufgenommen werden muss.

+++ Die Kreativtankstelle hat auf dem Helios-Gelände (Nordhäuser Str. 74) im Bereich der Caféteria ein Schnelltestzentrum eingerichtet. Damit sind die Corona-Tests nun auch in unmittelbarer Nähe des Campus möglich. +++

zur Terminbuchung