3. Mär 2022, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr | Interne Serviceseiten, Service

Videokonferenzsysteme

Veranstalter
eTEACH-Netzwerks Thüringen
Referent(en)
Christian Niemczik
Veranstaltungsart
Workshop
Publikum
Angehörige der Thüringer Hochschulen

Ein Fortbildungsangebot des eTEACH-Netzwerks Thüringen.

Die Anwendung von und das Zurechtfinden in Videokonferenzsystemen ist ein grundlegender Baustein zur Umsetzung von digitalen bzw. hybriden Lehrveranstaltungen im Zuge der Pandemie und darüber hinaus. Vor diesem Hintergrund vermittelt der Kurs die wichtigsten Grundlagen zu den, an Thüringer Hochschulen etablierten Videokonferenzsystemen, gibt praktische Tipps und Hinweise und beantwortet Fragen der Teilnehmenden. Zum Workshops wird parallel ein Onlinekurs in Moodle bereit gestellt, der alle Themen in Form von Lernvideos, Aufgaben und Beispielen enthält, sodass die Teilnehmer*innen einen optimalen Transfer in ihre Arbeitspraxis haben. Inhalte: Systeme: BigBlueButton, Zoom, Webex, Kurzeinführung in alle Systeme, aufgabenbasierte Erkundung und Tests, Vor- und Nachteile (Einbindung Moodle, Breakout-Räume, Telefoneinwahl etc.), Kriterien für die Auswahl

Kompetenzlevel: A1 | A2

Christian Niemczik (Berater, Entwickler und Trainer im Bereich E-Learning und über die Firma Sudile)

Über das Netzwerk und das Fortbildungsangebot

Das eTeach-Netzwerk Thüringen ist ein Zusammenschluss der staatlichen Hochschulen und Universitäten in Thüringer zur kooperativen Weiterentwicklung der digital bereicherten Hochschullehre. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung, die Chancen der Digitalisierung für die hochschulische Lehre gewinnbringend zu nutzen und ihre Herausforderungen effizient zu meistern.

Für die Lehrenden der Thüringer Hochschulen und Universitäten bietet das eTeach-Netzwerk anwenderorientierte Qualifizierungsformate an, befördert kooperative Impulsprojekte und setzt auf Vernetzung in Thüringen und deutschlandweit. Das TMWWDG finanziert den Ausbau des eTeach-Netzwerks mit Mitteln aus dem "Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken" und integriert das Vorhaben in die Digitalisierungsstrategie des Landes.

Weitere Informationen zu den Angeboten

Ansprechpartnerinnen

Name
Funktion
E-Mail
Telefon