| Interne Serviceseiten, Hochschule, Service

Weitere Informationen zur Vorbereitung und Unterstützung der digitalen Lehre im Sommersemester

In einem Schreiben an die Lehrenden hat der Vizepräsident für Studienangelegenheiten der Universität Erfurt, Prof. Dr. Gerd Mannhaupt, heute weitere Informationen zur Vorbereitung und Unterstützung der digitalen Lehre im Sommersemester veröffentlicht. Das Schreiben im Wortlaut...

Liebe Lehrende,
ich möchte Ihnen heute für die Vorbereitung und Unterstützung der digitalen Lehre Informationen zu drei Themen mitteilen:

1. Moodle-Raum zur Unterstützung digitaler Lehre steht bereit
In einer sehr engagierten Taskforce von Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen haben wir versucht, Ihnen so viel wie nötig und so kompakt und verständlich wie möglich alle Informationen, Hinweise, Anleitungen, Tipps und  Links zu hochschul- und mediendidaktischen sowie technischen und Softwareaspekten der digitalen Lehre des Sommersemesters zusammenzustellen. Darüber hinaus steht eine Hotline für Hilfen bei dringenden Problemen über einen Webex-Raum und per Webex-Telefonschalte zur Verfügung. Sie finden diesen Raum mit der Kurssuche in moodle unter der Kurzbezeichnung: OLS2020. Der Zugangsschlüssel für diesen Raum ist: UEdigital. Selbstverständlich können Sie diesen Zugang an auch Tutor*innen weitergeben, die Sie bei der Umsetzung der digitalen Lehre unterstützen.

2. Zugang der Studierenden zu den moodle-Räumen
Da in diesem Semester die Möglichkeit fehlt, in der ersten Präsenzsitzung den Studierenden die Zugangsdaten zum moodle-Raum der Lehrveranstaltungen mitzuteilen, möchte ich Ihnen folgendes Vorgehen vorschlagen. Dabei haben wir in der Vorbereitung drei Szenarien unterschieden und die Vorbereitung dafür folgendermaßen unterschieden:

a) Vorbereitung
Sie, die Lehrenden, geben in den moodle-Räumen der Lehrveranstaltungen, deren studentische Teilnehmende Ihnen nicht bekannt sind, folgenden Universal-Zugangsschlüssel ein: Stawi2020. (Da die Staatswissenschaftliche Fakultät bereits ein ähnliches Verfahren angestoßen hat, übernehmen wir gern und, damit Studierende nur einen Schlüssel nutzen müssen, diesen.) Die Hilfestellung dazu finden Sie in unserem moodle-Raum. Dieser Schlüssel wird am kommenden Montag allen Studierenden der Universität Erfurt per E-Mail mitgeteilt.

b) Vorlesungen
Diese sind universitätsintern freie Lehrveranstaltungen. Für den Zugang geben alle Lehrenden der Universität Erfurt den Universal-Zugangsschlüssel "Stawi2020" ein und jede/r Studierende kann an der Vorlesung teilnehmen.

c) Seminare/Kurse mit unbekannten Teilnehmenden
Alle Lehrenden geben auch hier den Universal-Zugangsschlüssel "Stawi2020" ein und entscheiden nach 1 bis 2 Wochen, wer teilnehmen kann. Sie entfernen die Studierenden aus den Räumen, die nicht an der Lehrveranstaltung teilnehmen können, und vergeben einen neuen, spezifischen Zugangsschlüssel. Den können Sie Nachzügler*innen oder Nachrücker*innen auf Anfrage per Mail mitteilen. Dafür müssen sie nicht zwei Anwendungen bedienen, sondern nur das E-Mail-Programm.

d) Seminare/Kurse mit bekannten Teilnehmenden und deren E-Mail-Adressen
Die Lehrenden teilen diesen Studierenden den spezifischen Zugangsschlüssel per E-Mail mit. Nachzügler*innen oder Nachrücker*innen kann diese E-Mail auch zugeschickt werden. Dafür müssen Sie nicht zwei Anwendungen bedienen, sondern nur das E-Mail-Programm.

3) Live-Treffen in den Video-Räumen
Einige Kolleg*innen haben bereits angefragt, dass es für Studierende vielleicht terminlich einfacher zu handhaben wäre, wenn die live-Sitzungen auf Abendstunden und vermeintlich nicht so nachgefragte Zeiten verlegt würden. Würden Sie diesem Vorgehen folgen, entsteht  für Studierende sehr wahrscheinlich ein großes Durcheinander im Hinblick auf "digitale Präsenzzeiten" mit Kollisionen von live-Sitzungen mehrerer Lehrveranstaltungen zu einem Termin.  Nutzen Sie, wenn Sie die Video-Plattformen für live-Sitzungen einsetzen, deshalb nur die im Vorlesungsverzeichnis angegebenen Präsenzzeit. Den Studierenden sind ist diese Zeit aus dem Vorlesungsverzeichnis bekannt und danach können sie und haben sie sicher bereits wie gewohnt ihr Sommersemester ohne zeitliche Kollision zwischen den Lehrveranstaltungen geplant. Abweichungen von dieser Regel führen wie im analogen Lehrbetrieb zu unnötigen und vermeidbaren Konflikte und Belastungen der Studierenden.

Ich möchte Ihnen herzlich für Ihr großes Engagement beim Umgang mit diesen neuen Herausforderungen bedanken. Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund!
Gerd Mannhaupt