17. Mai 2022, 18:00 Uhr | Erziehungswissenschaftliche Fakultät, Katholisch-Theologische Fakultät, Philosophische Fakultät, SPF Wissen. Räume. Medien.

Der Geruch der Diktatur

Veranstaltungsort
Haus Dacheröden
Veranstalter
Forschungsverbund „Diktaturerfahrung und Transformation"
Referent(en)
Annett Gröschner
Veranstaltungsart
Podiumsdiskussion/Forum
Publikum
öffentlich

Der Forschungsverbund Diktaturerfahrung und Transformation (DuT) lädt zu einer Lesung von Annett Gröschner unter dem Titel "Der Geruch der Diktatur" ein. Beginn ist um 18 Uhr im Haus Dacheröden.

Wie riecht Diktatur? Was hinterlässt sie in uns? Wie repräsentiert sie sich auf dem Stadtplan? Der Geruch von Uniformen im Regen, der Knoten des Pionierhalstuchshalstuchs. Bei einem Besuch der syrischensyrischen Autorin Dima Albitar Kalaji und der in Ostdeutschland aufgewachsenen Autorin Annett Gröschner im Stasimuseum Berlin im Jahr 2018  wurde beiden bewusst, wie resonant ihre Erinnerungen an die  Erfahrungen in der Diktatur sind. Im Projekt „Geruch der Diktatur“ untersuchen sie die Verflechtungen der syrischen und der DDR-Diktatur künsterisch mit Mitteln der Recherche. Bei der Veranstasltung im Haus Dacheröden stellt Annett Gröscher das Projekt einmal genauer vor.

Benötigen Sie mehr Informationen zum Zugang oder Hilfe,  wenden Sie sich bitte an: dut.info@uni‐erfurt.de.