Universität Erfurt

Universitätsbibliothek Erfurt

Häufig gestellte Fragen zu Citavi

Gibt es einen allgemeinen Support zu Citavi?

Citavi bietet einen sehr guten allgemeinen Support.

Wie kann ich Citavi installieren?

Viele Hochschulen haben für ihre Mitarbeiter und Studierenden eine Campuslizenz für Citavi gemietet. Als Angehöriger einer solchen Hochschule erhalten Sie über die Citavi-Homepage einen kostenlosen Lizenzschlüssel für Citavi for Windows. Ob Ihre Hochschule eine Campuslizenz anbietet, prüfen Sie hier.

Die Campuslizenz Ihrer Hochschule nutzen

  1. Installieren Sie Citavi Free, falls noch nicht geschehen. Der Citavi Picker und das Word-Add-In werden automatisch mitinstalliert.
  2. Gehen Sie auf citavi.com/uni-erfurt. Angezeigt wird ein Formular, über das Sie sich für Ihren Citavi Account registrieren können.
  3. In Ihrem Account finden Sie Ihre Lizenzdaten. Kopieren Sie diese Lizenzdaten.
  4. Starten Sie Citavi. Klicken Sie im Startfenster auf Lizenzdaten > Lizenzdaten eingeben. Citavi wird die kopierten Lizenzdaten automatisch übernehmen.

Die Campuslizenz gestattet die Nutzung von Citavi auf allen persönlichen Rechnern und USB-Sticks.

Wo kann ich Citavi in der Bibliothek nutzen?

In der UB Erfurt ist Citavi an PCs und Terminals mit Universitäts-Login installiert.

Welche Betriebssysteme unterstützen Citavi?

Citavi läuft grundsätzlich unter Windows (z.B. Citavi 5 ab Windows Vista).
Für andere Betriebssysteme empfehlen wir das kostenlose Programm Zotero oder Mendeley.

Zur Nutzung von Citavi auf einem Mac wird eine Virtualisierungslösung benötigt. Weitere Hinweise dazu gibt das Citavi Handbuch.

Unter Linux kann Citavi 3.4 mit Wine betrieben werden, leider jedoch nicht die aktuelle Version.

Was ist der Citavi-Picker?

Der Citavi Picker ermöglicht das schnelle Aufnehmen von bibliographischen Daten aus Katalogen, Datenbanken, dem Internet oder von PDF-Dokumenten anhand von Identifikationsnummern wie ISBN oder DOI. Er wird bei der Installation von Citavi automatisch mitinstalliert und funktioniert für folgende Anwendungen:

Mozilla Firefox
Google Chrome
Microsoft Internet Explorer
Adobe Acrobat bzw. Adobe Reader

Wird er im Browser nicht automatisch angezeigt, muss der Picker aktiviert werden, z.B. bei Firefox im Menü Extras - AddOns. Ausführliche Informationen liefert das Citavi Handbuch.

Wie kann ich das Word-Add-In nutzen?

Das Word-Add-In ist ab Citavi Version 4 verfügbar.
MS Office ist ab Version 2003 erforderlich.
Das Citavi Add-In erscheint nach der Installation von Citavi in der Menü-Leiste von Word. Wenn es nicht angezeigt wird, kann es bei Datei - Optionen - Add-Ins aktiviert werden.
Es gibt mehrere Gründe, warum das Word-Add-In in der Anwendung nicht angezeigt wird, Lösungen und Vorschläge gibt es in einem Übersichtsartikel von Citavi.

Kann ich mein Citavi-Projekt auch in einer Cloud abspeichern, z.B. Dropbox oder OneDrive?

Mit Einführung der Version 6 gibt es die Option, Projektdaten in der Cloud zu speichern. Aus Datenschutzgründen ist bei der dienstlichen Nutzung die Cloudspeicherung deaktiviert. Für Studierende kann die Verwendung der Version 6 mit Cloudspeicherung (z.B. für Gruppenarbeit) nicht verpflichtend gemacht werden.
Wenn Sie sich für ein Cloud-Projekt entscheiden, speichert Citavi Ihr Projekt und alle damit verknüpften Dateien in der Citavi Cloud. Diese nutzt die Infrastruktur von Microsoft auf einem Server in Deutschland.
Sie können jederzeit ein Cloud-Projekt mitsamt dessen Attachments auf Ihren Computer als lokales Projekt speichern.

Wie lange läuft die Campuslizenz?

Die derzeitige Campuslizenz der Universität Erfurt für Citavi läuft bis zum 31.05.2022.

Was passiert, wenn ich die Universität Erfurt verlasse oder wenn die Campuslizenz abläuft?

Falls Sie die Universität Erfurt verlassen oder die Campuslizenz abläuft, startet Ihre Citavi-Installation automatisch in der Citavi Free-Version. In dieser Version können Sie bis zu 100 Titel insgesamt in gleichzeitig geöffneten Projekten weiterhin ohne Einschränkung bearbeiten.
Falls ein in der Free-Version geöffnetes Projekt allerdings mehr als 100 Titel umfasst, können Sie keine neuen Titel mehr in diesem Projekt speichern. Auch Änderungen an bestehenden Titeln im Projekt können nicht erfolgen - es besteht nur noch lesender Zugriff.  In diesem Zugriffsmodus können Sie noch
    in Ihrem Projekt suchen,
    Titellisten drucken,
    Publikationen mit den vorhandenen Daten erstellen,
    neue Projekte anlegen,
    die bestehenden bibliographischen Daten exportieren (also Autor, Titel, Erscheinungsjahr, etc.).
Das Löschen von einzelnen Titeln in einem Projekt mit mehr als 100 Titeln ist ebenfalls nicht mehr möglich (beispielsweise um auf unter 100 Titel für das Projekt zu kommen, damit Citavi in der Free-Version wieder voll funktionsfähig wird). Der Citavi-Support bietet aber auf Anfrage an, das für Sie bei Bedarf vorzunehmen.
Wenn Sie Citavi weiterhin in vollem Umfang auch für Projekte mit mehr als 100 Titeln nutzen möchten, können Sie eine Citavi-Vollversion (i. d. R. Citavi Pro) privat erwerben.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl