Universität Erfurt

Antike Kultur

J. Leithoff 19 Europa

Was ist Europa? ‑ Eine Spurensuche in der Antike / Europe, what is that? ‑ Back to the roots

Seminar S3 - maximal 30 Teilnehmende - möglichst Do 12-14

  • B Ges 2012 E03#02 // S 3LP
  • B Ges 2012 E04#02 // S 3LP
  • B Ges 2012 W06#02 // S 3LP
  • MEd R 2014 FWGe#02 // S 3LP 

Europa ist für uns allgegenwärtig und gerne verbinden wir damit einen tieferliegenden, einenden Sinn, dessen Ursprung wir in der griechischen und römischen Geschichte suchen. Tatsächlich lassen sich vielfältige Assoziationen mit dem Europabegriff verbinden, die auf die Antike rekurrieren: Vom Mythos um die Entführung der jungen Königstochter Europa durch Zeus in Gestalt eines Stieres über die geographische Einteilung der damals bekannten Welt in Kontinente, den Gedanken vom Gegensatz zwischen Europa als Heimat der freiheitsliebenden Griechen und Asien als dem Herrschaftsgebiet der persischen Großkönige bis hin zur wirkmächtigen Verbindung Europas mit dem Christentum.

Im Seminar wollen wir uns deshalb auf die Spurensuche nach den Ursprüngen Europas begeben und dem Europabegriff durch die antike Geschichte folgen. Dabei werden zunächst jeweils relevante historische Ereignisse skizziert und besprochen; von diesem geschichtlichen Rahmen ausgehend sollen dann geographische, politische, kulturelle und religiöse Bedeutungsebenen des Europabegriffs untersucht und deren Entwicklungslinien nachgezeichnet werden.

Europe is omnipresent for us, and we like to associate it with a deeper, unifying meaning, the origin of which we seek in ancient Greece. In fact, many different impressions can be identified that refer back to antiquity: from the myth about the kidnapping of Europe by Zeus in the guise of a bull to the geographical division of the then known world into the continents Europe, Asia and Libya, the concept of the contrast between Europe as home of the freedom-loving Greeks and Asia as the dominion of the Persian grand kings, to the powerful connection of Europe with Christianity.

In this seminar, we therefore want to investigate into the origins of Europe and follow this concept through ancient history. First, we will outline the relevant historical events; following these events, the different geographical, political, cultural and religious levels of meaning, that the concept of Europe is associated with, are to be discussed as well as their implications and lines of development.

Literatur im Semesterappara ###t /Bibliography in the book reserve ###

R. Bichler, Der Antagonismus von Asien und Europa ‑ eine historiographische Konzeption aus Kleinasien? In: J. Fischer (Hg.), Der Beitrag Kleinasiens zur Kultur- und Geistesgeschichte der griechisch-römischen Antike. Akten des internationalen Kolloquiums Wien, 3.-5. November 2010, S. 9-20.

J. Cobet, Europabilder in der Antike und aus der Antike. In: B. Drechsel u.a. (Hg.), Bilder von Europa. Innen- und Außenansichten von der Antike bis zur Gegenwart. Bielefeld 2010, S. 37-57.

L. Schumacher, Europa: Vom Mythos zur geographischen Vorstellung. In: T. Bechert (Hg.), Kreta. Das Erwachen Europas. Begleitband zur Ausstellung im Niederrheinischen Museum der Stadt Duisburg, 22. April bis 29. Juli 1990, Duisburg 1990, S. 11-23.

Leistungsnachweis / Credit requirement

Klausur/written test

Kontakt/Contact

LG IV, Raum 134, Tel. 4305, Sprechstunde in der Vorlesungszeit Do 14-15

email johanna.leithoff@uni-erfurt.de

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl