Universität Erfurt

Philosophische Fakultät

Willkommen an der Philosophischen Fakultät

Nachrichten aus der Fakultät

Summer School: "Muslims in the West"

Zur Internationalen Summer School "Muslims in the West“ sind 15 Muslime aus aller Welt vom 12. bis 25. August 2018 wieder zu Gast auf dem Campus der Universität Erfurt. Sie kommen aus Pakistan, Indien, Ägypten, Irak, Albanien, Türkei, Jordanien, Algerien und Kasachstan um Land und Leute kennenzulernen und mit ihren deutschen Kommilitoninnen und Kommilitonen über wechselseitige Vorurteile und tolerantes Miteinander zu diskutieren. 

Mehr Informationen/Kontakt:

Prof. Dr. Jamal Malik

Mail: jamal.malik@uni-erfurt.de

BMBF fördert neues Forschungsprojekt über Seekarten

Mit einem Gesamtvolumen von 1,1 Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung in den kommenden vier Jahren das objektgeschichtliche Forschungsprojekt „Karten – Meere. Für eine Geschichte der Globalisierung vom Wasser aus“. Der Großteil der Förderung – knapp 720.000 Euro – geht an die Universität Erfurt, die das Forschungsvorhaben gemeinsam mit der Universität Bremen und dem Deutschen Schifffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für Maritime Geschichte in Bremerhaven realisiert.

„Karten führen in der Geschichte der Globalisierung bislang eine Randexistenz. Noch weniger Aufmerksamkeit finden See- und Meereskarten, und das, obwohl sie wie kaum ein anderes Medium maritime Räume mitsamt den dazugehörigen globalen Verknüpfungen veranschaulichen“, sagt Prof. Dr. Iris Schröder, Professorin für Globalgeschichte des 19. Jahrhunderts an der Universität Erfurt und Koordinatorin des Verbundprojektes. mehr ...

Prof. Dr. Christiane Kuller in Beirat der Stiftung Garnisonskirche Potsdam berufen

Christiane Kuller, Professorin für Neuere und Zeitgeschichte und Geschichtsdidaktik an der Universität Erfurt ist in den wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Garnisonskirche Potsdam berufen worden.

 

Die Stiftung steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, ihr Ziel ist der Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche als Kultur- und Baudenkmal. Die wieder gewonnene Garnisonkirche soll künftig als offene Stadtkirche, als Symbolkirche und als Schule des Gewissens genutzt werden. Bei diesem Projekt geht es nach Angaben der Stiftung „um die Heilung einer offenen Wunde im Stadtbild Potsdams und um den christlichen Auftrag, Botschafter der Versöhnung an Christi statt zu sein. Darüber hinaus soll das Gedächtnis an die mit Potsdam in Verbindung stehenden Widerstandskämpfer gewahrt werden, die sich gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft zur Wehr setzten.“

Publikationen

Neue Publikation: Ailianos, Tierleben.

Der antike Autor Ailianos (etwa 165–225 n. Chr.) schrieb neben einem Werk über „Vermischte Forschung“ ein umfangreiches Buch zum Tierleben. Es zeigt uns, was antike Menschen an Tieren bemerkenswert fanden. Uns begegnen Mücken und Elefanten ebenso wie liebestolle Fische und wundersame Einhörner. Sein Werk ist außerdem ein „Steinbruch“ für Zitate aus der sonst verlorenen antiken Literatur. Vor allem aber ist es eine Fundgrube für Tiergeschichten, die nicht nur ein an der Antike interessiertes Lesepublikum ansprechen, sondern auch Tierfreunde weit darüber hinaus. Kai Brodersen, Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt, hat das Buch nun in der ersten zweisprachigen Ausgabe neu erschlossen.

Kai Brodersen:
Ailianos, Tierleben. Griechisch und deutsch (Sammlung Tusculum)

Berlin: De Gruyter 2018

ISBN: 978-3-11-060932-5

864 Seiten

79,95 EUR

Prof. Dr. Gila A. Schauer, letzte Änderung: 8.08.2018

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl