Universität Erfurt

Universitätssportverein Erfurt e.V.

USV-Laufteam weiter auf Erfolgskurs: Landesmeistertitel, Bestzeiten und Siege auf dem Rennsteig

USV-Laufteam weiter auf Erfolgskurs

Meininigen/Oberwiesenthal/Masserberg/Berlin/Ulm. Das USV-Laufteam ist weiter auf Erfolgskurs. Am Wochenende gab es zwei Landesmeistertitel, zwei Siege auf dem Rennsteig und zwei neue Bestzeiten zu feiern. Am Samstag belegte Marcel Krieghoff beim 25. Meininger Citylauf Rang zwei hinter Manuel Stöckert aus Ostheim, der die 10 Kilometer in 31:29 Minuten gewann. Krieghoff sicherte sich in 32:26 Minuten den Thüringer Landesmeistertitel mit 3 Sekunden Vorsprung vor dem Eritreer Samson Tesfazghi Hayalu, der für den SV Sömmerda startet. Den sächsischen Landesmeistertitel im Berglauf verteidigte André Fischer am Fichtelberg. Für die 9,1 Kilometer lange Strecke, die eine Höhendifferenz von 500 Meter aufwies, benötigte der USV-Läufer 39:06 Minuten.

Mit dem Landesmeistertitel im Gepäck, entschloss sich Marcel Krieghoff noch kurzfristig für einen Start beim Rennsteigherbstlauf am Sonntag in Neuhaus, um zusammen mit Adrian Panse und Kristin Hempel, den im vergangenen Jahr errungenen Teamsieg zu verteidigen. Das gelang zwar nicht ganz, aber dafür gewannen die USV-Athleten auf beiden Einzelstrecken. Marcel setzte sich auf der 20 Kilometer-Strecke in 01:09:38 Stunden ebenso überlegen durch, wie Kristin in 01:22:20 mit neuen Streckenrekord bei den Frauen. Die Rennsteiglauf-Supermarathonsiegerin gewann mit mehr als 8 Minuten Vorsprung auf Caroline Kohn. Den Sprung aufs Podium verpasste mit Adrian Panse ein weiterer USV-Läufer nur knapp. In starken 01:13:11 Stunden kam er als 5. nur ganze 9 Sekunden nach dem Zweitplatzierten Martin Militzke vom Rennsteiglaufverein ins Ziel.

Zusammen belegten die drei USV-Starter in der Teamwertung mit einem Rückstand von rund 4 Minuten auf den gastgebenden Rennsteiglaufverein den zweiten Platz und sicherten damit das Startrecht für den Rennsteigstaffellauf im nächsten Jahr. Das freute den USV-Chef Jens Panse, der selbst beim „Duell der Präsidenten“ in 01:34:06 Stunden die Nase vorn hatte und rund sechseinhalb Minuten vor dem Rennsteiglauf-Präsidenten Jürgen Lange das Ziel in Masserberg erreichte.

Neue Bestzeiten hatte es bereits am Wochenende zuvor für Tobias Henkel und Christoph Weigel vom USV Erfurt gegeben. Weigel belegte beim Sparkassenmarathon in Ulm einen starken 2. Platz. Über die Halbmarathondistanz von 21,097 Kilometern schaffte der Ilmenauer in 01:12:47 Stunden eine neue persönliche Bestzeit. Das gelang Tobias Henkel aus Königsee über die Marathon-Distanz am 27. September in Berlin. Der aus Königsee stammende USV-Läufer steigerte sich um knapp 8 Minuten und lief nach 02:46:10 Stunden als 129. in der Altersklasse M30. ins Ziel am Brandenburger Tor. Auf Platz 484. in der Altersklasse M45 schaffte es beim Berlin-Marathon der Erfurter Oliver Hamsch-Friske in respektablen 03:11:04 Stunden.

Foto 1 (Jens Panse): Einen starken zweiten Platz belegte das USV-Team beim Rennsteigherbstlauf am Sonntag in Masserberg. Mit der Rennsteiglauf-Supermarathonsiegerin Kristin Hempel hatten sie dabei als einziges Spitzenteam eine Frau in der Wertung. Rennsteiglaufpräsident Jürgen Lange nahm die Siegerehrung vor.

Foto 2 (Luise Krieghoff): „So schön ist´s nur am Rennsteig!“ Die „Oranjes“ vom USV Erfurt mit Adrian Panse, Marcel Krieghoff und Präsident Jens Panse (v.l.n.r.) feierten schon am Start zum Rennsteigherbstlauf in Neuhaus die erfolgreiche Bilanz der letzten Wochen.

Foto 3 (Kati Kleppe): Tobias Henkel freute sich in Berlin über seine neue Bestzeit.

 

 

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl