Karten–Meere. Eine Welterzeugung.

Unter dem Titel "Karten-Meere. Eine Welterzeugung" erscheint im Juli ein neues Buch von Wolfgang Struck, Iris Schröder, Felix Schürmann und Elena Stirtz von der Universität Erfurt.

Amt - Macht - Liturgie

Julia Knop und Benedikt Kranemann, beide Universität Erfurt, haben zusammen mit Gregor Maria Hoff einen Sammelband vorgelegt, der aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Blickwinkeln den Zusammenhang von Liturgie, Macht und kirchlichen Transformationsprozessen untersucht.

Wissenschaftliche Buchgesellschaft erzählt "Corona Stories"

Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft hat jetzt mit den "Corona Stories" ein neues Buch mit "pandemischen Einwürfen" herausgegeben. Einer der Autoren ist kai Brodersen von der Uni Erfurt.

Sozialpädagogischer Blog rund um Corona geht online

Vor dem Hintergrund der weltweiten Corona-Pandemie ist soeben der Blog SOZ PÄD CORONA gestartet.

Nachgefragt: "Werden durch das Homeschooling soziale Ungleichheiten manifestiert, Herr Prof. Helbig?"

Schulen leisten als Institutionen einen sozialen Ausgleich. Doch was passiert, wenn sie coronabedingt geschlossen bleiben? Manifestieren sich dann soziale Ungleichheiten? "WortMelder" hat bei Prof. Dr. Marcel Helbig, Bildungsforscher an der Uni Erfurt, nachgefragt...

Körperpolitik in den Zeiten von Corona

„Corona ist zutiefst irritierend für eine Gesellschaftsordnung, die zunehmend auf Autonomie und Selbstverantwortung als Prinzipien gesellschaftlicher Organisation gesetzt hat..." Prof. Dr. Jürgen Martschukat von der Universität Erfurt über Fitness in Zeiten von Corona und über die Frage, warum Hometrainer gerade reißenden Absatz finden.

“Vertrauen lässt sich nicht verordnen”

In Krisenzeiten ist es wichtiger denn je, einander vertrauen zu können, befindet Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski. Doch gerade das Vertrauen in die Politik hat zuletzt für viele Menschen Schaden genommen. Daraus entsteht eine Gefahr für die Demokratie, urteilt der Philosoph der Universität Erfurt und plädiert für die gemeinsame Wiederentdeckung geteilter Überzeugungen und Haltungen.

Covid-19 - Stresstest für die digitalen Strategien von Regierungen und Unternehmen

Die weltweite Corona-Pandemie ist einmal mehr ein Stresstest für die digitalen Strategien von Regierungen und Unternehmen. Almudena Nunez, Studentin an der Willy Brandt School, erklärt, warum.

"Impfen ist ein sozialer Vertrag"

Die COVID-19 Pandemie führt uns vor Augen, was wir bei den Masern fast schon vergessen haben: Durch flächendeckende Impfungen können wir Infektionskrankheiten kontrollieren oder sogar auslöschen – wenn alle an einem Strang ziehen.

"Inklusion ist nicht voraussetzungslos“

In seiner an der Universität Erfurt vorgelegten Dissertation zeigt Alexander Leuthold, wie bedeutsam die Persönlichkeitsentwicklung von angehenden Pädagog*innen für den Erfolg ihrer Arbeit ist.