Prof. Dr. Sandra Neumann

sandra.neumann@uni-erfurt.de

Inhaberin der Professur für Inklusive Bildungsprozesse bei Beeinträchtigung von Sprache und Kommunikation (Erziehungswissenschaftliche Fakultät)

Contact

Mitarbeitergebäude 2 / Raum 319a

+49 361 737-2269

Office hours

Di, 10-11 Uhr per webex. Bitte online Termin buchen.

zur online-Terminbuchung per Terminland

Visiting address

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Mailing address

Universität Erfurt
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Sonder- und Sozialpädagogik
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Studiendirektorin der Erfurt School of Education (ESE) (Erfurt School of Education)

Contact

Mitarbeitergebäude 2 / Raum 319a

Office hours

s. online Terminbuchung

online-Terminbuchung

Vizedirektorin (ErfurtLab)

Contact

Mitarbeitergebäude 2 / Raum 319a

Visiting address

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Mailing address

Universität Erfurt
ErfurtLab
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Gleichstellungsbeauftragte der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät (Beschwerdestelle gem. AGG)

Prof. Dr. Sandra Neumann

Sprechzeiten: Di, 10-11 Uhr

Online-Anmeldung zur Sprechstunde


Forschung, Lehre und CV

Interessensgebiete

  • Sprachdidaktik/Lehrersprache in inklusiven Settings
  • Implementierung der ICF-CY im Förderschwerpunkt Sprache
  • Lebensqualität, kommunikative Partizipation und Verständlichkeit im Kontext bei Menschen mit sprachlich-kommunikativem Unterstützungsbedarf 
  • Soziale Integration 
  • Therapieeffektivität bei Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Segelfehlbildung 
  • Forschungsethik 
  • Kooperative Pädagogik

Curriculum Vitae

  • seit 10/2019: W3-Professorin für Inklusive Bildungsprozesse bei Beeinträchtigungen von Sprache und Kommunikation an der Universität Erfurt
  • 2017-2019: Interne Professurvertretung am Lehrstuhl für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen (Prof. Dr. Prisca Stenneken), Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln
  • 2015: Vertretung der Professur für Sprachbehindertenpädagogik (W3), Institut für Rehabilitationswissenschaften, Kultur-, Sozial- und Bildungswissen-schaftliche Fakultät, Humboldt Universität zu Berlin
  • 2015-2019: Leitung der Fachabteilung Kommunikative Partizipation und Inklusion im Förderschwerpunkt Sprache am Lehrstuhl für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen, Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln
  • 2014-2017: Akademische Rätin im Angestelltenverhältnis (100%) am Lehrstuhl für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen (Prof. Dr. Prisca Stenneken), Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln
  • 2012-2013: Vertretung der Professur für Pädagogik und Therapie bei Sprach- und Sprechstörungen (W3), Department Heilpädagogik und Rehabilitation, Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln
  • 2011-2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im eigenen Drittmittelprojekt (Projektleitung, 50%) am Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM-3, Prof. Dr. Gereon Fink), Forschungszentrum Jülich GmbH
  • 2011: Vertretung der Professur  Beeinträchtigung der Sprache (W3), Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Universität Hamburg 
  • 2009: Promotion (Dr. phil.), Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Dissertationsschrift: „Die sprachtherapeutische Diagnostik ‚LKGSF komplex’ bei Menschen mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildung (LKGSF) -Entwicklung und Evaluation eines sprachtherapeutischen Diagnostik- und Dokumentationsinventars für den deutschsprachigen Raum im Rahmen der Optimierung von sprachtherapeutischer Prozessqualität auf der Basis der Kooperativen Pädagogik.“
  • 1999: Diplom Heilpädagogik,  Studienrichtung Erziehung und Rehabilitation der Sprachbehinderten, Nebenfach Patholinguistik, Universität zu Köln

Publikationen

Monographien

  • Jungmann, T., Miosga, C. & Neumann, S. (2021). Lehrersprache und Gesprächsführung in der inklusiven Grundschule. Ernst Reinhard Verlag: München.
  • Neumann, S. (2011). LKGSF komplex - Sprachtherapeutische Diagnostik bei Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildung. Ernst Reinhard Verlag: München.

Artikel in Fachzeitschriften (Peer Reviewed)

  • Stypa, V., Fleiner, T., Häussermann, P., & Neumann, S. (2020). Validity and Reliability of the German Quality of Life–Alzheimer’s Disease (QoL-AD) Self-Report Scale. Journal of Alzheimer’s Disease, 77, 581-590.
  • Salm, S. & Neumann, S. (2020). Prädiktoren stimmbezogener Lebensqualität und stimmlicher Selbstwahrnehmung von trans* Frauen. Sprache-Stimme-Gehör, 44, 209-215.
  • Opitz, M. & Neumann, S. (2019). Selbsteinschätzung der kommunikativen Partizipation von Grundschulkindern mit SES - Erste Daten anhand des 'Fragebogens zur Beteiligung an Alltagskommunikation (FBA 6-10)'. Forschung Sprache, 2, 37-52.
  • Neumann, S.*, Quinting, J.*, Rosenkranz, A., de Beer, C., Jonas, K., & Stenneken, P. (2019). Quality of life in adults with neurogenic speech-language-communication difficulties: A systematic review of existing measures. Journal of Communication Disorders, 79, 24-45. doi.org/10.1016/j.jcomdis.2019.01.003 (*equally contributed)
  • Neumann, S., Vanryckeghem, M., Tiefenthaller, R., Rietz, C., & Stenneken, P. (2019). The German Communication Attitude Test for Preschool and Kindergarten Children Who Stutter (KiddyCAT-G): Reliability and First Reference Data. Journal of Speech Pathology & Therapy, 3(2), 1-6. Doi.org/10.4172/2472-5005.1000138
  • Salm, S., Hartrampf, J. & Neumann, S. (2018). Die Erfassung stimmbezogener Lebensqualität (VrQoL) – Ein systematisches Review publizierter Assessments. Forschung Sprache, 2, 3-31.
  • Salm, S., Hower, K., Neumann, S., & Ansmann, L. (2020). Validation of the German version of the Transsexual Voice Questionnaire for Male-to-Female Transsexuals (TVQMtF). Journal of Voice34(1), 68-77. https://www.jvoice.org/article/S0892-1997(18)30147-4/pdfhttps://doi.org/10.1016/j.jvoice.2018.06.010
  • Neumann, S., Salm, S., Robertson, B. & Thomas-Stonell, N. (2018). Kommunikative Partizipation von Kindern im Vorschulalter – Erste deutsche Referenzdaten zum ‚Fokus auf den Erfolg der Kommunikation für Kinder unter sechs Jahren‘ (FOCUS©-G). Logos – Fachzeitschrift für akademische Sprachtherapie und Logopädie, 3, 176-185.
  • Neumann, S., Rietz, C., & Stenneken, P. (2017). The German Intelligibility in Context Scale (ICS-G): Reliability and Validity Evidence. International Journal of Language & Communication Disorders, 52, 585-594.
  • Neumann, S., Salm, S., Rietz, C., & Stenneken, P. (2017). The German Focus on the Outcomes of Communication Under Six (FOCUS©-G): Reliability and validity of a novel assessment of communicative participation. Journal of Speech, Language and Hearing research, 3, 675-681. doi: 10.1044/2016_JSLHR-L-15-0219
  • Ude, G., Prüß, H., Richardt, K. & Neumann, S. (2016). Die Angst vor dem Sprechen – Eine Untersuchung zur Wirksamkeit des Angstabbaus im Rahmen der Bonner Stottertherapie. Forschung Sprache, 3, 20-35. 
  • Neumann, S., Meinusch, M., Verdon, S. & McLeod, S. (2016). Mehrsprachige Kinder mit Aussprachestörung: Ein internationales Positionspapier. Logos – Fachzeitschrift für akademische Sprachtherapie und Logopädie, 3, 164-175.
  • Grohnfeldt, M., Domahs, F., Cholin, J., Heim, S., Höll, J. & Neumann, S. (2016). Die dbs-Ethikkommission - Ein Beitrag zur Forschungsethik im Bereich der Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Kommunikationsstörungen. Logos – Fachzeitschrift für akademische Sprachtherapie und Logopädie, 24, 71-72.
  • McLeod, S., Verdon, S., & International Expert Panel on Multilingual Children's Speech (2017). Tutorial: Speech assessment for multilingual children who do not speak the same language(s) as the speech-language pathologist. American Journal of Speech-Language Pathology. Advance online publication doi: 10.1044/2017_AJSLP-15-0161 (Mitwirkung am Paper als eingeladenes Mitglied des Expert Panels)

Artikel in redaktionell geführten Fachzeitschriften

  • Neumann, S. & Hagemann, J. (2021). Der deutsche KiddyCAT: Test zur Kommunikativen Einstellung für Vorschul- und Kindergartenkinder mit Stottersymptomatik. Forum Logopädie, 35(4), 6-11.
  • Stypa, V., Häussermann, P., Fleiner, T. & Neumann, S. (2021). Erfassung der Lebensqualität bei Menschen mit Alzheimer-Demenz: QoL-AD self als validiertes Messinstrument zur Selbsteinschätzung für Praxis, Klinik und Forschung. Forum Logopädie, 35(1), 20-26.
  • Neumann, S., Schäuble, L. & McLeod, S. (2020). Skala zur Verständlichkeit im Kontext (ICS-G) - Erstes deutsches ICF-CY-basiertes Assessment zur Verständlichkeit von Kindern mit Aussprachestörungen. Forum Logopädie, 34(4), 24-28.
  • König, C., Specht-Moser., B. & Neumann, S. (2019). 6-Tage-Intensiv-Camp für Kinder mit LKGS-Fehlbildung. Grundlagen, Aufbau und erste Evidenzen, logoTHEMA, 16(1), 7-13.
  • Zauke, S. & Neumann, S. (2019). Die kommunikative Partizipation von Kindern im Vorschulalter mit Sprachentwicklungsstörungen (S)SES - Erste Ergebnisse anhand des FOCUS©-G. logopädieschweiz, 3, 15-25.
  • Salm, S. & Neumann, S. (2018). Die deutsche Version des Transsexual Voice Questionnaire for Male-to-Female Transsexuals (TVQMtF) - Ein Messinstrument zur Erfassung der stimmbezogenen Lebensqualität von trans* Frauen. Forum Logopädie, 5, 26-30.
  • Neumann, S., Salm, S., Robertson, B. & Thomas-Stonell, N. (2018). Der 'Fokus auf den Erfolg der Kommunikation für Kinder unter 6 Jahren (FOCUS©-G)' − Erstes ICF-CY orientiertes Assessment der kommunikativen Partizipation bei Klein- und Vorschulkindern. Forum Logopädie, 32(1), 14-19.
  • Neumann, S. & Meinusch, M. (2013). Effektivität sprachtherapeutischer Konzepte bei LKGS-Fehlbildung. mitSprache (Fachzeitschrift der Österreichischen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik), 2, 5-25.

Eingeladene Vorträge

  • Neumann, S. (2022, April). Die ICF-CY orientierte 'Skala zur Verständlichkeit im Kontext' - Daten zu diversen Sprachstörungsbildern und digitale Zukunft. Eingeladene Keynote auf dem 34. Workshop der Klinischen Linguisten/dbs. online
  • Neumann, S. (2015, Juni). Study guidelines in cleft palate speech: state-of the art and upcoming tasks, Part 4: Speech activity and participation. European Craniofacial Congress (ecc2015), Göteburg/Schweden

Vorträge

  • Neumann, S., Platte, M. & König, C. (2020, Oktober). Aktuelle Evidenzen zur Sprachtherapie bei LKGS-Fehlbildungen. Vortrag auf dem 32. Symposium des AK-LKGSF, Mainz.
  • De Beer, C.*, Quinting, J.*, Rosenkranz, A., Jonas, K., Stenneken, P. & Neumann, S., (2019, Februar). Kommunikationsbezogene Lebensqualität bei Personen mit Aphasie - Ziele und Möglichkeiten aktueller Diagnostikverfahren. 20. Wissenschaftliches Symposium des dbs, Halle (Saale).
  • Neumann, S., Rietz, C., & Stenneken, P. (2016, Juni). The German version of the Intelligibility in Context Scale (ICS-G) − Reliability and Validity Evidence. 16. Kongress der International Association of Logopedics and Phoniatrics (ICPLA), ICPLA16, Halifax/Kanada

Posterpräsentationen

  • Platte, M. & Neumann, S. (2021, June). Phonological and Articulatory Speech Therapy Interventions for Children with Cleft Palate: A Systematic Review. Poster presented at the symposium of the International Clinical Phonetics and Linguistics Association (ICPLA 2020/21). online
  • Schäuble, L. & Neumann, S. (2021, Februar). Der Einsatz der Skala zur Verständlichkeit im Kontext (ICS-G digital) bei Kindern mit und ohne Aussprachestörung (3;0-5;11 Jahre). Poster auf dem 22. Wissenschaftlichen Symposium des Deutschen Bundesverbands für akademische Sprachtherapie und Logopädie (dbs). Online
  • Neumann, S., Vanryckeghem, M., Tiefenthaller, R., Rietz, C. & Stenneken, P. (2018, Juli). The German Communication Attitude Test for preschool and kindergarten children who stutter (KiddyCAT-G): psychometric properties. Inaugural Joint World Congress of the International Cluttering Association (ICA), International Fluency Association (IFA) and International Stuttering Association (ISA), IFA 2018, Hiroshima/Japan
  • Quinting, J.*, de Beer, C.*, Rosenkranz, A., Jonas, K., Stenneken, P., & Neumann, S. (2018, September). What Do We Measure when We Assess Communication-Related Quality of Life in People with Aphasia? International Aphasia Rehabilitation Conference (IARC2018), Aveiro/Portugal

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Der Einsatz des ‚Fokus auf den Erfolg der Kommunikation unter sechs‘ (FOCUS©-G & FOCUS©-34-G) – Untersuchung zur kommunikativen Partizipation bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen (SES) im Vorschulalter
  • LKGSF Therapie - Evidenzbasiertes Sprachtherapiekonzept für Kinder mit LKGS-Fehlbildungen im Vorschulalter - Entwicklung, formative Evaluation und Überprüfung der Therapieeffektivität
  • Skala zur Verständlichkeit im Kontext (ICS-G) – Erhebung von Normdaten von Kinder mit und ohne Aussprachestörung mit der ICS digital (App)
  • Soziale Interaktionserfahrungen aus der Perspektive von Kindern mit sprachlich-kommunikativem Unterstützungsbedarf (skU)
  • Entwicklung und Evaluation einer 6-Tages-Intensivtherapie bei Kindern (5-10 Jahre) mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Segel-Fehlbildung (LKGSF)

Gutachtertätigkeiten

  • DFG
  • International Journal of Speech-Language Pathology (Informa Healthcare)
  • Cleft Palate Craniofacial Journal (Allen Press)
  • Disability and Rehabilitation (Informa Healthcare)
  • Sprache-Stimme-Gehör
  • Monatsschrift Kinderheilkunde (Springer)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschrift Logos - Die Fachzeitschrift für akademische Sprachtherapie und Logopädie (ProLog)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschrift Sprache-Stimme-Gehör
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschriften Praxis Sprache und Forschung Sprache

 

Schwerpunkte in der Lehre

  • Einführung in Störungen der Sprache und Kommunikation
  • Pädagogisch-therapeutische Förderung bei Störungen in Sprache und Kommunikation im inklusiven Setting
  • Spezifische Förderkonzepte in der außerschulischen Sprachförderung
  • Forschungskolloquium für Masterabsolvent*innen
  • Angeleitetes Forschungsprojekt
  • Interdisziplinäre Grundlagen
  • Erklärungs- und Handlungsmodelle
  • Handlungsfelder
  • Forschungskolloquium für Bachelorabsolvent*innen