Forschung & Entwicklung

Implementation & Evaluation

Bücher Universität Erfurt
Probebild Implementation & Evaluation

Hier kommt noch ein Text zur Implementation und Evaluation.

Zielstellungen

Forschungsansatz

Struktur

Hochschuldidaktische Fortbildung "Design your Education"

Ab dem Sommersemester 2020 gibt es für Lehrende der Universität Erfurt die Möglichkeit, an einer dreisemestrigen hochschuldidaktischen Fortbildung zum Lehren und Lernen in Werkstätten teilzunehmen. Die Fortbildung trägt den Titel "Design your Education" und zielt darauf ab:

  1. spezifische Kompetenzen von Lehrenden im Kontext des Werkstattlernens auszubilden sowie
  2. entsprechende hochschuldidaktische Konzepte für die jeweiligen Fachdidaktiken, Bildungswissenschaften und Fachwissenschaften zu entwickeln.

Zielstellungen

  • Ausbildung von Kompetenzen der Lehrenden im Kontext des Werkstattlernens
  • Entwicklung hochschuldidaktischer Konzepte für entsprechende Fachdidaktiken, Bildungswissenschaftenund Fachwissenschaften

Forschungsansatz

Die Fortbildung basiert in ihrer Konzeption und Umsetzung auf dem Ansatz der Design-Based Research (DBR), der durch einen prozessualen, iterativen Charakter geprägt ist.

Das Ziel von DBR ist es, einen bildungspraktischen Nutzen zu stiften und zugleich theoretische Erkenntnisse zu gewinnen. Damit setzt sich DBR über die klassische Trennung der Anwendungsforschung von der Grundlagenforschung hinweg. (…) Die Entwicklung einer Intervention macht die größte Besonderheit aus: Sie ist nicht vorgelagert wie in der Implementations-und Evaluationsforschung; sie ist aber auch nicht nachgelagert wie bei Forschungsvorhaben, die primär beschreiben oder erklären wollen. Die Entwicklung ist in der DBR Bestandteil des Forschungsprozesses (Gabi Reinmann 2016).”

Gabi Reinmann: Design-Based Research am Beispiel hochschuldidaktischer Forschung (2016)

Struktur

Die Struktur der Fortbildung ist in drei Abschnitte gegliedert, die sich jeweils über den Zeitraum eines Semesters erstrecken. Neben allgemeinen und lernwerkstattspezifischen hochschuldidaktischen Inhalten liegt der Fokus insbesondere auf der begleiteten Entwicklung einer methodisch und didaktisch an den Prinzipien des Werkstattlernens orientierten Lehrveranstaltung, deren Evaluation sowie Weiterentwicklung.

Die konkrete Umsetzung der Fortbildung erfolgt sowohl in verschiedenen Blockveranstaltungen als auch fortwährend prozessbegleitend.

Zeitplan

Die Fortbildung findet in zwei Durchläufen statt. Die Phasen A1 bis A3 kennzeichen den ersten Zyklus, der sich über die Dauer von insgesamt drei Semestern erstreckt. Äquivalent dazu startet ein zweiter Zyklus mit einer neuen Teilnehmer_innengruppe ab dem Wintersemester 2021/2022 und endet nach dem Wintersemester 2022/2023.

Die jeweils 1,5-jährigen Fortbildungszyklen unterstützen den prozessualen Ansatz der Fortbildung und ermöglichen gemäß des Aufbaus der Design-Based Research die fundierte Konzeption einer entsprechenden Lehrveranstaltung sowie deren iterative Überprüfung und Weiterentwicklung.