Max-Weber-Kolleg

für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien

Das Max-Weber-Kolleg stellt sich vor

Das Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien verbindet die Funktionen eines Institute for Advanced Study, an dem Fellows für eine befristete Zeit interdisziplinäre Forschungsvorhaben bearbeiten, und eines auf Dauer gestellten Graduiertenkollegs, das Nachwuchswissenschaftler/innen eine strukturierte Promotions- bzw. Postdoc-Phase ermöglicht. Die an das Kolleg berufenen Fellows arbeiten während ihres Aufenthaltes nicht nur an einem Projekt, das die Forschungsschwerpunkte des Kollegs konkretisiert, sondern begleiten darüber hinaus auch Doktorand/innen und Postdoktorand/innen (Kollegiat/innen), die in ihren Arbeiten Aspekte dieses Forschungsprogramms behandeln. Es entstehen auf diese Weise intensive, weil in der Sache fundierte Betreuungsverhältnisse. Die Zusammenarbeit zwischen Fellows und Kollegiaten folgt dem Grundsatz des lehrenden Forschens und des forschenden Lernens sowie dem der aufgabenbezogenen Teamarbeit.

Aktuelle Meldungen

Bei Kohlhammer erscheint Ende Januar ein neuer Band in der Reihe "Die Religionen Der Menschheit". Der Titel des englischsprachigen Buches, das u.a. von Jörg Rüpke, Greg Woolf, Richard Gordon herausgegeben wird, lautet "Religion in the Roman Empire".

Das Max-Weber-Kolleg lädt auch 2022 wieder zu seiner akademischen Jahresfeier ein. Sie findet Pandemie-bedingt als digitales Format statt.

"Energiewende, aber richtig: ...

Im Campus Verlag erscheint am 19. Januar 2022 unter dem Titel "Idealbildung, Sakralisierung, Religion" ein neues Buch, das Beiträge zu Hans Joas' "Die Macht des Heiligen" versammelt. Herausgeber sind: Magnus Schlette, Bettina Hollstein, Matthias Jung…