| Max-Weber-Kolleg

Mastering Space: Rural landscape as source of empowerment in ancient NW India

Vortrag der Vorlesungsreihe "Religion und Urbanität in Zeit und Raum"

Hörsaal 2 sowie online

Die Kollegforschungsgruppe "Religion und Urbanität" an der Universität Erfurt lädt im Wintersemester 2020/21 zu einer Vorlesungsreihe von Dr. Dr. Emiliano R. Urciuoli (Max Weber Kolleg | KFG "Religion and Urbanity") unter dem Titel "Religion und Urbanität in Zeit und Raum" ein. 

Religion und Urbanität sind weltweit weit verbreitete und seit langem etablierte Strategien für den Umgang mit und die Förderung von menschlicher Sozialität. In einer Welt, in der mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Städten lebt und Religion weit davon entfernt ist, zu verschwinden oder ins Private verbannt zu werden, ist die Frage, wie sie historisch miteinander verflochten sind, ein kritisches Thema, das noch einer weiteren und genaueren Untersuchung bedarf. Die Vortragsreihe, die als gut sortierte und konsistente Vortragsreihe mit 15 Vorträgen geplant ist, stellt solche Zusammenhänge anhand konkreter Beispiele mediterraner, nordeuropäischer, nordamerikanischer und asiatischer Städte von der Entstehung des Urbanismus bis zur Gegenwart vor.

Hinweise zum Ablauf:
Die Vorträge finden jeweils dienstags von 18 bis 20 Uhr auf dem Campus der Universität Erfurt in Hörsaal 2 (KIZ), statt. Die persönliche Teilnahme ist Corona-bedingt begrenzt. Die Vorträge werden deshalb zusätzlich auf dem Youtube-Kanal Uni Erfurt Livelive übertragen.

Am Dienstag, 19. Januar 2021, um 18 Uhr, hält Dr. Elisa Iori (Max-Weber-Kolleg, Universität Erfurt) den Vortrag “Mastering Space: Rural landscape as source of empowerment in ancient NW India” im Rahmen der Ringvorlesung der Kollegforschungsgruppe „Religion und Urbanität: Wechselseitige Formierungen".

This lecture describes the relationships between urban society and Buddhist monastic settlements in ancient northwest India at the beginning of the Common Era, using the area of the ancient city of Barikot in the middle Swat valley (NW Pakistan) as a case study. Through the analysis of archaeological evidence, an attempt will be made to highlight the multiple dimensions (economic, socio-political, symbolic) of this relationship and the active role played by Buddhism in shaping urban power strategies.

 

Veranstaltungsort: Hörsaal 2 sowie online

Reihe: Ringvorlesung: Religion und Urbanität in Zeit und Raum / Religion and Urbanity Across Time and Space

Veranstalter: Kollegforschungsgruppe "Religion und Urbanität" (Max-Weber-Kolleg)

Referent(en): Dr. Elisa Iori (Max-Weber-Kolleg | KFG "Religion and Urbanity")

Veranstaltungsart: Vortrag

Publikum: öffentlich

Die Ringvorlesung kann über YouTube angesehen werden, auch über die eigentliche Vortragszeit hinaus: https://www.youtube.com/channel/UCOPtUc8j_KkyMLwr1NCbRbQ

Programmübersicht

Zur Ringvorlesung