Prof. Dr. Joachim Beez

joachim.beez@uni-erfurt.de
Prof. Dr. Joachim Beez

Vita

  • geboren 1936 in Fehrenbach (Krs. Hildurghausen)
  • Besuch der Grundschule am Ort (1942-1950),

Studium:

  • Besuch des Schillergymnasiums (ehem. Schilleroberschule) und Musikgymnasiums Belvedere (ehem. Fachgrundschule für Musik) in Weimar (1950-1955),
  • Besuch der Franz-Liszt-Hochschule (ab 1955) in den Hauptfächern Komposition (Prof. Johann Cilenšek) und Klavier (Prof. Heinz Lamann), Abschlußdiplom 1960,

Unterrichtstätigkeiten:

  • Musikschule in Mühlhausen / Thüringen (1960-1966) in den Fächern Klavier, Musiklehre, Gehörbildung, Komposition,
  • Universite Royale des Baux Arts ä Phnom-Penn, Royaume de Cambodge (1966-1970) in den Fächern Klavier, Musiktheorie, Gehörbildung, Instrumentation, Komposition, Orchesterleitung,
  • Franz-Liszt-Hochschule in Weimar (1970-2001) in den Fächern Klavier, Musiktheoretische Grundausbildung, Schulpraktisches Klavierspiel; ab 1995 Professur für Musiktheorie und Gehörbildung (schwerpunktmäßig am Institut für Schulmusik),
  • Lehrauftrag in den Fächern Musiktheorie und Gehörbildung an der Franz-Liszt-Hochschule (2002-2003)

Künstlerischer Werdegang:

  • pianistische Auftritte in Studiokonzerten (institutsintern) und zeitgenössische Kammerkonzert (betreut vom Komponistenverband der ehem. DDR)
  • zahlreiche Kompositionen im Bereich der Vokal - (Lieder, Chöre) und Kammermusik (unterschiedliche Besetzungen), die z.T. in ehem. DDR-Verlagen erschienen und im ehem. DDR-Rundfunk ausgestrahlt wurden
  • Teilnahme an Lehrgängen für Chor- und Orchesterleiter (1964-1966), an "Sommerkursen für Zeitgenössische Musik" in Gera (1974-1990), an den "DDR-Musiktagen" und "Musikbiennalen" in Berlin (1973-1990)
  • Leiter verschiedener Ensembles (Orchester und Chöre)

Wissenschaftlicher Werdegang:

  • Promotion über "Kammermusik für Blasinstrumente in der DDR",
  • Kompositionsanalysen Thüringer Komponisten,
  • Vortragstätigkeiten im Bereich Chormusizieren und Schulpraktisches Klavierspiel,
  • Gutachtertätigkeit bei Diplomarbeiten von Schulmusikstudenten,
  • Mitglied der Promotionskommission der Franz-Liszt-Hochschule (1995-2001).