Max-Weber-Kolleg

für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien

Das Max-Weber-Kolleg stellt sich vor

Das Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien verbindet die Funktionen eines Institute for Advanced Study, an dem Fellows für eine befristete Zeit interdisziplinäre Forschungsvorhaben bearbeiten, und eines auf Dauer gestellten Graduiertenkollegs, das Nachwuchswissenschaftler/innen eine strukturierte Promotions- bzw. Postdoc-Phase ermöglicht. Die an das Kolleg berufenen Fellows arbeiten während ihres Aufenthaltes nicht nur an einem Projekt, das die Forschungsschwerpunkte des Kollegs konkretisiert, sondern begleiten darüber hinaus auch Doktorand/innen und Postdoktorand/innen (Kollegiat/innen), die in ihren Arbeiten Aspekte dieses Forschungsprogramms behandeln. Es entstehen auf diese Weise intensive, weil in der Sache fundierte Betreuungsverhältnisse. Die Zusammenarbeit zwischen Fellows und Kollegiaten folgt dem Grundsatz des lehrenden Forschens und des forschenden Lernens sowie dem der aufgabenbezogenen Teamarbeit.

Aktuelle Meldungen

"Die Bodenständigen. Erkundungen aus der nüchternen Mitte der Gesellschaft" - das Buch von Barbara Theriault, das 2020 in der edition überland" erschienen ist, wurde zu "Deutschlands schönstes Regionalbuch 2020" gekürt.

Die von der DFG geförderte Kollegforschungsgruppe „Religion and Urbanity: Reciprocal Formations" (FOR 2779) am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt ist jetzt beim Verlag De Gruyter mit einer Datenbank zum Thema Religion und Urbanität online…

Wie haben Menschen in Ostdeutschland die letzten Jahre der DDR und den Systemwechsel erlebt? Wie haben sie die 1990er-Jahre bewältigt und gestaltet? Wie erinnern sie sich heute daran? Diesen Fragen ging die Forschungsgruppe „Die lange Geschichte der…

Im Verlag Oxford University Press erscheint im November eine neues Buch von Mark Porter, das sich mit der Resonanz christlicher Musik beschäftigt.