Dr. Christine Johannes

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Allgemeine Psychologie und Instruktionspsychologie
(Erziehungswissenschaftliche Fakultät)
Mitarbeitergebäude 1 / Raum 802
Sprechzeiten
Do, 13:30-14:30 Uhr
via Webex: https://uni-erfurt.webex.com/meet/christine.johannes
zur Profilseite

Vita

seit 11/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Lehrstühlen für Entwicklungspsychologie, Allgemeine und Instruktionspsychologie sowie Sozial-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Universität Erfurt
10/2016 - 03/2018 Weiterbildungsstudium Pädagogische Organisationsberatung, Friedrich-Schiller-Universität Jena
11/2012 - 10/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, SRH Hochschule für Gesundheit Gera: Lehrtätigkeit in den Bereichen Entwicklungspsychologie, Forschungsmethodik, Differentielle Psychologie sowie Psychologische Diagnostik; Forschungsprojekt „Ressourcenaktivierung im Studium“, Mitarbeit an Normierungs- und Befragungsprojekten
03/2012 Promotion zum Dr. phil., Technische Universität München, Dissertation: „Bedingungen für kohärentes Lehrhandeln in der Hochschullehre: Vorstellungen und Reflexionen von Lehranfängern und deren Bedeutung für die Professionalisierung“
04/2010 - 03/2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Friedl Schöller-Stiftungslehrstuhl für Unterrichts- und Hochschulforschung (Prof. Dr. Tina Seidel), Technische Universität München: Mitarbeit im DFG-Projekt Dialogue, Mitarbeit am Aufbau des Schwerpunkts Hochschulforschung
06/2008 - 03/2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie (Prof. Dr. Tina Seidel), Friedrich-Schiller-Universität Jena: Koordinatorin des Universitätsprojekts LehreLernen
01/2006 - 01/2008 zertifizierte Zusatzausbildung „Mediation und Konfliktmanagement“
10/2002 - 06/2008 Studium der Psychologie (Diplom), Friedrich-Schiller-Universität Jena, Schwerpunktfächer: Pädagogische Psychologie, Allgemeine Psychologie, Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie, Diplomarbeit: Der Einfluss von Stereotypen auf Spontaneous Trait Inferences (STI) im Recognition-Probe-Paradigma

Forschungsinteressen

  • Adaption von Lehr-/Lernkonzepten
  • Hochschuldidaktische Qualifizierung
  • Situiertes Lernen in der Hochschullehre

Publikationen

  • Fendler, J., Seidel, T. & Johannes, C., (2013). Wie wirksam sind hochschuldidaktische Workshops? Auswirkungen auf die Lehrkompetenz von Hochschullehrenden. Beiträge zur Hochschulforschung, 35(3), 28–48.
  • Johannes, C., Fendler, J., & Seidel, T. (2013). Teachers’ perception of the learning environment and their knowledge base in a training program for novice university teachers. International Journal of Academic Development, 18(2), 152-165. doi: 10.1080/ 1360144X.2012.681785.
  • Johannes, C., & Seidel, T. (2012). Professionalisierung von Hochschullehrenden: Lehrbezogene Vorstellungen, Wissensanwendung und Identitätsentwicklung in einem videobasierten Qualifikationsprogramm. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 15(2), 233-251. doi: 10.1007/s11618-012-0273-0. 

  • Johannes, C., & Seidel, T. (2010). Professionelles Lernen von Anfängern in der Hochschullehre – Erwartungen und Vorstellungen im Projekt LehreLernen. Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Lehre und Forschung (P-OE), 5 (2+3), 31-40.

Eine komplette Übersicht der Publikationen finden Sie hier.