Prof. Dr. phil. habil. Andrea C. Schmid

andrea.schmid@uni-erfurt.de

Fachgebietssprecherin (Erziehungswissenschaftliche Fakultät)

Kontakt

Mitarbeitergebäude 2 / Raum 113a

+49 361 737 2269

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Besucheranschrift

Universität Erfurt, Nordhäuser Straße 63, 99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt, Postfach 90 02 21, 99105 Erfurt

Inhaberin der Professur für Inklusive Unterrichtsforschung mit dem Schwerpunkt Lernen (Erziehungswissenschaftliche Fakultät)

Kontakt

Mitarbeitergebäude 2 / Raum 113a

+49 361 737-2269

Sprechzeiten

donnerstags 10-11 Uhr nach vorheriger Anmeldung per E-Mail, in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Sonder- und Sozialpädagogik
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Senatsmitglied (Senat)

Kontakt

Mitarbeitergebäude 2 / Raum 113a

+49 361 737-2269

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

An die Senatsmitglieder der
Universität Erfurt
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Prof. Dr. phil. habil. Andrea C. Schmid

Akademische Funktionen

  • Fachgebietssprecherin
  • Programmverantwortliche des M Ed Fö
  • Leitungsgremium Universitäres Gesundheitsmanagement (UGM)
  • AG Entlastung/Vergütung für Aufgaben/Funktionen
  • Ordnungsausschuss

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE)
  • Verband Sonderpädagogik e.V. (vds)
  • International Froebel Society - Germany (IFS-G)

Forschungsinteressen

  • Inklusive Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Reform- und Alternativpädagogik im inklusiven Setting
  • Gesundheitsforschung in der Heil- und Sonderpädagogik
  • Individuelle Lernförderung
  • Professionalisierungsforschung
  • Beratung als Kernkompetenz heil- und sonderpädagogischen Handelns

Vita

  • seit April 2019 W3-Professur für Inklusive Unterrichtsforschung mit dem Schwerpunkt Lernen an der Universität Erfurt
     
  • 2015/2016 W2-Vertretungsprofessur Pädagogik und Didaktik bei Beeinträcht­igungen des Lernens unter besonderer Berücksich­ti­gung inklusiver Bildungsprozesse an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg 
  • 2014-2019 Privatdozentin am Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München 
  • 2014 Habilitation und Venia Legendi für Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen und Verhaltensstörungen an der Ludwig-Maximilians-Universität München 
  • 2010-2014 Akademische Oberrätin auf Lebenszeit am Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München 
  • 2005-2010 Akademische Rätin auf Lebenszeit am Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München 
  • 2002-2005 Sonderpädagogin am Sonderpädagogischen Förderzentrum Innsbrucker Ring in München 
  • 2002 Promotion zur Dr. phil. im Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung an der Ludwig-Maximilians-Universität München 
  • 1999-2002 Abordnung an den Lehrstuhl für Geistigbehinderten- und Verhaltensgestörtenpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München 
  • 1998/1999 Sonderpädagogin an der Bernhard-Mazillis-Schule in Neuburg/Donau 
  • 1996-1998 Verbeamtung auf Lebenszeit als Sonderpädagogin in Bayern, Sonderpädagogin am Sonderpädagogischen Förderzentrum Herschelplatz in Nürnberg
     
  • 1993-1995 Referendariat am Sonderpädagogischen Förderzentrum Herschelplatz in Nürnberg und 2. Staatsexamen im Lehramt für Sonderpädagogik 
  • 1993 1. Staatsexamen im Lehramt für Sonderpädagogik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1992 Diplom in Pädagogik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Publikationen

Auswahl:

  • Schmid, Andrea C.: Beratung als Kernkompetenz heil- und sonderpädagogi­schen Handelns am Beispiel der kollegialen Fallberatung und Supervision. In: Jurkowski, Susanne/Link, Pierre-Carl D./Steinert, Cedric/Bianchy, Katja (Hrsg.): Diagnostik und pädagogisches Handeln in den Förderbereichen Verhalten und Sprache. Baltmannweiler: Schneider, 2021. (im Druck)
  • Goldfriedrich, Martin/Schmid, Andrea C.: Gesundheitsförderliche Inklusion. Inklusionspädagogische Grundlagen zur Gesundheitsdidaktik. In: Goldfriedrich, Martin & Hurrelmann, Klaus (Hrsg.): Gesundheitsdidaktik. Weinheim: Beltz, 2021. (im Druck)
  • Rathert, Nikolas A./Schmid, Andrea C.: Friedrich Fröbel - Vom ersten Menschenerzieher. In: Zeitschrift für Heilpädagogik. (im Druck)
  • Schmid, Andrea C.: Beratung als Kernkompetenz heil- und sonderpädagogischen Handelns. In: Diagnostik und pädagogisches Handeln in den Förderbereichen Verhalten und Sprache. Hohengehren: Schneider. (im Druck)
  • Schmid, Andrea C./Werner, Birgit: Kamingespräch: 30 Jahre ostdeutsche Heil- und Sonderpädagogik. In: Zeitschrift für Heilpädagogik. (im Druck)
  • Schmid, Andrea C./Garufo, Andrea: Kollegiale Praxisberatung. In: Heimlich, Ulrich/Wember, Franz B. (Hrsg.): Didaktik des Unterrichts im Förderschwerpunkt Lernen. Ein Handbuch für Studium und Praxis. Stuttgart: Kohlhammer, 4. akt. Aufl. 2020, S. 403-414 u. S. 448-451.
  • Albers, Tina/ Emmerich, Franz/ Kaschub, Achim/ Rosenberger, Heike/ Schmid, Andrea: Stellungnahme von Vertreterinnen und Vertretern des Bundesreferats Lernen des Verbands Sonderpädagogik (vds) zu den KMK-Empfehlungen LERNEN, 2019. In: Sonderpädagogische Förderung heute 65 (2020) 2, S. 183-187.
  • Schmid, Andrea C.: Förderschulen und Sonderpädagogisches Förderzentrum (SFZ). In: Heimlich, Ulrich/Kiel, Ewald (Hrsg.): Studienbuch Inklusion. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2020, S. 138-146.
  • Rathert, Nikolas A./Hillenbrand, Clemens/Schmid, Andrea C.: Verbesserung der räumlich-visuellen Fähigkeiten: Förderprogramm zur Nutzung von Fröbels Dritter Gabe. Weimar: vds (CD-Rom), 2019.
  • Heimlich, Ulrich/ Schmid, Andrea C.: Zwischen Nachhilfeklassen und inklusiven Schulen – Schulorganisatorische Aspekte der Inklusion bei gravierenden Lernschwierigkeiten. In: Benkmann, Rainer/ Heimlich, Ulrich (Hrsg.): Inklusion in Schule und Gesellschaft. Inklusion im Förderschwerpunkt Lernen. Stuttgart: Kohlhammer, 2018, S. 14-65.
  • Schmid, Andrea C.: The Importance of Developing Personal Competences for Trainee Teachers in the Field of Special Educational Needs. In: Journal of Modern Education Review, 7 (2017) 9, pp. 613-618.
  • Heimlich, Ulrich/ Eckerlein, Tatjana/ Lutz, Stephanie/ Schmid, Andrea C./ Schuhmacher, Jürgen/ Wilfert De Icaza, Kathrin: Zwischen Fachspezifität und Kompetenztransfer. Sonderpädagogische Lehrerbildung im Förderschwerpunkt Lernen. In: spuren 59 (2016) 1, S. 6-11.
  • Schmid, Andrea C.: Burnout bei Lehrkräften im sonder-/ heilpädagogischen Arbeitsfeld. In: Sonderpädagogische Förderung heute 60 (2015) 2, S. 192-203.
  • Schmid, Andrea C.: Kompetent für das Studium!? Eignung und Gesundheit im Studium der Lernbehindertenpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2015.
  • Schmid, Andrea C.: Kompetenzen und Standards der sonderpädagogischen Lehrerbildung in der internationalen Diskussion. In: Leonhardt, Annette/ Müller, Katharina/ Truckenbrodt, Tilly (Hrsg.): Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung. Beiträge zur Interkulturellen und International vergleichenden Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2015, S. 502-512.
  • Schmid, Andrea C.: Zur Professionalisierung in der ersten Phase der Lehrerbildung: Eine empirische Studie an der deutsch-jordanischen Universität in Amman, Jordanien. In: Hedderich, Ingeborg/ Zahndt, Raphael (Hrsg.): Teilhabe und Vielfalt: Herausforderungen einer Weltgesellschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2015, S. 260-267.
  • Schmid, Andrea C.: Beratung. In: Heimlich, Ulrich/ Stein, Roland/ Wember, Franz B. (Hrsg.): Handlexikon Lernschwierigkeiten und Verhaltensprobleme. Stuttgart: Kohlhammer, 2014, S. 94-96.
  • Heimlich, Ulrich/ Eckerlein, Tatjana/ Lutz, Stephanie/ Schmid, Andrea C./ Schuhmacher, Jürgen/ Wilfert De Icaza, Kathrin (Hrsg.): Modulhandbuch für das Studium der sonderpädagogischen Fachrichtung „Lernbehindertenpädagogik (Förderschwerpunkt Lernen)“ im Rahmen des Studiengangs „Lehramt für Sonderpädagogik“. München: Ludwig-Maximilians-Universität München, 2014.
  • Schmid, Andrea C./ Höfler, Maria: Bericht über das Projekt „Bewältigungsmuster von Lehrkräften an Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen“ In: Heilpädagogische Forschung 36 (2012) 4, S. 186-192.
  • Schmid, Andrea C.: Heterogenität und Unterrichtsgestaltung. In: Kiel, Ewald/ Zierer, Klaus (Hrsg.): Basiswissen Unterrichtsgestaltung. Band 2. Hohengehren: Schneider, 2011, S. 285-295.
  • Schmid, Andrea C.: Die besondere Belastungssituation von Lehrpersonen im Integrationsbereich in Bayern. In: Bürli, Alois/ Strasser, Urs/ Stein, Anne-Dore (Hrsg.): Integration/ Inklusion aus internationaler Sicht. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2009a, S. 117-126.
  • Schmid, Andrea C.: Die Gestaltung eines sonderpädagogischen Berufslebens: Ästhetisierung und Rationalität. In: Strasser, Urs/ Weisser, Jan/ Wolters Kohler, Maike/ Schmon, Monika/ Blickenstorfer, Jürg (Hrsg.): Ästhetisierung der Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2009b, S. 383-394.
  • Heimlich, Ulrich/ Eckerlein, Tatjana/ Schmid, Andrea C. (Hrsg.): Mobile sonderpädagogische Förderung – Das Beispiel Bayern. Berlin: Lit-Verlag, 2008.
  • Schmid, Andrea C.: Burnout – (k)ein Thema für Sonderschullehrkräfte im MSD? In: Heimlich, Ulrich/ Eckerlein, Tatjana/ Schmid, Andrea C. (Hrsg.): Mobile sonderpädagogische Förderung – Das Beispiel Bayern. Berlin: Lit-Verlag, 2008a, S. 136-147.
  • Schmid, Andrea C.: Spezifische Aspekte in der Didaktik im Förderschwerpunkt Lernen? In: Grohnfeldt, Manfred (Hrsg.): Dikaktik in der Sonderpädagogik. Festschrift zum 60. Geburtstag von Dr. Stephan Baumgartner, 2008b, S. 131-137.
  • Schmid, Andrea C.: Stress, Burnout und Coping – Eine empirische Studie an Schulen zur Erziehungshilfe. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2003.
  • Schmid, Andrea C./ Bundschuh, Konrad: Burnout und Coping – Zwei Phänomene untersucht bei Lehrkräften an Schulen zur Erziehungshilfe. In: Behindertenpädagogik in Bayern 45 (2002) 2, S. 164-172.
  • Schmid, Andrea C./ Markwitz, Korinna/ Bundschuh, Konrad: Supervision – Eine Möglichkeit der Prävention von Burnout? In: Behindertenpädagogik in Bayern 45 (2002) 4, S. 327-335.